Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Filtern
Gewählte Filter
    Schwierigkeitsgrad
    Dauer
    Entfernung in km

    MTB-Touren und Trails in Südtirol


    Sport trifft auf Abenteuer vor beeindruckender Bergkulisse. Die MTB-Touren in Südtirol eröffnen dir die schönsten Seiten unserer Region, während du dich in der würzigen Höhenluft bewegst. Erkunde als Freerider die Talseiten im Vinschgau, entdecke die Seiser Alm auf zwei Rädern oder spüre bei einer flowigen Abfahrt vom Kronplatz den Fahrtwind. Am Ziel laden aussichtsreiche Almhütten zur Verschnaufpause ein, bei der du neben fantastischen Panoramen auch eine zünftige Bikermarende genießen kannst.

    Ergebnisse
    Radfahren
    Bike & Hike von Oberbozen zum Rittner Horn
    Ritten, Bozen und Umgebung

    Eine kombinierte Tour mit dem Mountainbike und Schusters Rappen im Herzen Südtirols zum Gipfel des Rittner Horns. Von Oberbozen auf die Schwarzseespitze und zum Rittner Horn. Bike & hike auf den 360°-Panoramagipfel im Herzen Südtirols

    Von der Bergstation der Seilbahn Ritten in Oberbozen durch lichtdurchflutete Wälder und Fluren bis nach Pemmern. Mit der Kabinenbahn „schwebt“ man zur Schwarzseespitze (2.069 m) und wandert von dort auf bequemen Wegen bis zur Gipfelkuppe des Rittner Horns auf 2.260 m, von der man ein einzigartiges Panorama in Südtirols Bergwelt genießen kann. Eine kombinierte Tour mit dem Mountainbike und Schusters Rappen im Herzen Südtirols.

    Diese MTB-Tour beginnt in Oberbozen an der Bergstation der Rittner Seilbahn und folgt der Straße in westliche Richtung (Schild und Markierung Nr. 2), bei der Weggabelung bei den Geschäften leicht ansteigend bis zum Zagglermoos und links durch die kleine Gewerbezone bis zum Beginn des „Wald-Wild-Wunder-Weg“. Hier fährt man links in den Stauseeweg (der Familienwanderweg ist für Biker eine Schiebestrecke) bis zum „Lobishof“. Weiter über den breiten Wanderweg (Markierung 18 A) zum „Bacherle“, vorbei am „Moserhof“ bis zur Landstraße (Vorsicht bei der Einmündung). Hier biegt man rechts ab und folgt ca. 100 m der Straße bis zur Bushaltestelle in Riggermoos. Nun links die Straße überqueren und mäßig steil (Markierung Nr. 6) durch den lichten „Gunggelwald“ bis zur Tann. Bei der Bushaltestelle „Tann“ folgt man der wenig befahrenen Straße oder dem flankierenden Gehweg (Markierung Nr. 1) bis nach Pemmern. An der Talstation der Bergbahn löst man die Fahrkarte für die kurzweilige Fahrt, durch die man rund 500 Höhenmeter im Aufstieg sparen kann. Hier öffnet sich ein grandioses Panorama von den westlichen Dolomiten, zur Brenta- und Ortlergruppe bis zu den Ötztaler Alpen. Nun wandert man über den bequemen Almweg (Markierung Nr. 19 und später Nr. 1) im leichten Gefälle zum „Unterhorn“ und von dort leicht ansteigend bis zum Schutzhaus Rittner Horn, das direkt auf der Gipfelkuppe steht. Der Abstieg erfolgt erneut über den Wanderweg Nr. 1 bis zum Unterhornhaus und immer der Markierung Nr. 1 folgend zur Schönalm und zurück nach Fahrrad-Abstellplatz nach Pemmern (1.538 m)

    Höhenmeter: 681 m
    Höchster Punkt auf der Strecke: 2.260 m
    Niederster Punkt auf der Strecke: 1.221 m
    Reine Fahrzeit: 3 Stunden 30 Minuten
    Schwierigkeit: leicht blau S0-S1

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    494 Höhenmeter
    17.0 Km Strecke
    Radfahren
    MTB-Tour Highland Tour Coltrondo (008)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Start in Sexten, von dort geht es weiter zur Kirche in Moos, und anschließend links über die Forststraße Richtung Nemes Alm. Nach ca. 5 km kurz vor der Hütte links abbiegen und weiter Richtung Kniebergsattel/Passo Silvella fahren. Nach etwa 3 km dem Hinweisschild rechts bis zur Hütte Coltrondo-Alm folgen. Anschließend auf der Fahrstraße nach etwa 500 Meter rechts Richtung Kreuzbergpass abbiegen. Hier geht es anfangs über einen flowigen, im Mittelstück doch technisch sehr anspruchsvoll Trail mit zahlreichen unterschiedlich hohen Stufen, Richtung Kreuzbergpass. An der Kreuzung geht es dann rechts über den Weg 130 am Schwarzsee vorbei und über den Trail Richtung Campingplatz zurück nach Moos und Sexten.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    804 Höhenmeter
    22.8 Km Strecke
    Radfahren
    Assenhütte-Tour
    Schenna, Meran und Umgebung

    Kurze, einfache Tour, die im kleinen Weiler Videgg beginnt. Die Videgger Assen sind eine Ansammlung von steilen Hochalmen, die im Sommer immer noch von Hand gemäht werden.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    266 Höhenmeter
    2.6 Km Strecke
    Radfahren
    MTB-Tour "Demuth Trail" (007)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Eine der beeindruckendsten MTB-Touren startet in Sexten am Infopoint der Bike Academy Sextner Dolomiten, wo die Helmbahn hoch auf 2.000m Höhe hilft. Von hier geht es nun weiter zur Hahnspielhütte und über einen breiten gut befahrbaren Weg bis zur Sillianerhütte (2.450m). Dem Weg weiter bis zum Hornischeck (2.500m) folgen, welches links umfahren wird. Hier genießt man eine der wohl schönsten Aussichten auf die Drei Zinnen und die Sextner Dolmiten im Süden, sowie auf den Großglockner im Norden. Die gesamte Demuthpassage bis zum Kniebergsattel (2.400m) mit einer Länge von etwa 7km ist technisch sehr anspruchsvoll, mit schmalen ausgesetzten Trails (S2/S3) und – je nach technischem Können -  einigen Trage- bzw. Schiebepassagen. Am Kniebergsattel angekommen geht es über eine alte Militärstraße zur Nemesalm, und von dort weiter über einen Uphill-Singletrail zur Klammbachalm auf 1.940m. Die letzte Abfahrt der Tour führt über den  „Erla-Trail“ bis zur Talstation der Drei Zinnen Bahn und zurück zum Ausgangspunkt.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1606 Höhenmeter
    30.1 Km Strecke
    Radfahren
    Biketour Algund - Passeiertal (Passeiertal Radweg)
    Algund, Meran und Umgebung

    Größtenteils eben und entlang einer leichten Steigung geht es auf dem Passeirer Radweg durch die herrlichen Landschaften des Passeiertales. Der erfrischende Passer begleitet die Radfahrer auf dem gesamten Fahrradweg.

    Technische Daten:
    * Abfahrt Algund (350 m ü.d.M.): km 0
    * Ankunft am Sportplatz der Gemeinde Riffian (390 m ü.d.M.): km 7
    * Ankunft in Saltaus (490 m ü.d.M.): km 9,5
    * Ankunft in St. Martin in Passeier (597 m ü.d.M.): km 16,5
    * Ankunft in St. Leonhard in Passeier (689 m ü.d.M.): km 20

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    456 Höhenmeter
    24.7 Km Strecke
    Radfahren
    Tarscher Alm-Tour
    Latsch, Vinschgau

    Knackige Anstiege, lohnenden Aussichten, eine "gschmackige Marend" und mehrere Trailoptionen.

    Die Strecke startet am Dorfplatz Tarsch (Schulweg). Wir folgen der Beschilderung auf Aspahlt bis zur Talstation Sessellift Tarscher Alm (1.200 m). Beim Zielhaus der Rodelbahn geht’s rechts und recht gemütlich bis Platzleng. Von diesem traumhaften Picknickplatz im Wald kurbeln wir dann auf teilweise sehr steilen Rampen die Forststraße bis zur Tarscher Alm (1.935 m) und verdienen uns eine ordentliche Einkehr bei Alm und Almlounge.

    Ab Latsch: Vom Sportstadion Latsch in südlicher Richtung bis zum Erlebnisbad AquaForum und entweder über Forstweg und Raminiwaal oder die Straße weiter nach Tarsch.

    Abkürzung: Der Tarscher Alm Lift transportiert Bikes. Von Latsch aus sind wir dann fast nur auf Asphalt unterwegs.

    Abfahrts- bzw. Anschlussvarianten: Tarscher-Alm-Trail, Roatbrunn-Trail, 4-gewinnt-13.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1205 Höhenmeter
    9.4 Km Strecke
    Radfahren
    Tarscher Alm Trail
    Latsch, Vinschgau

    Knackige Anstiege, lohnenden Aussichten, eine "gschmackige Marend" und mehrere Trailoptionen.

    Die Strecke startet am Dorfplatz Tarsch (Schulweg). Wir folgen der Beschilderung auf Aspahlt bis zur Talstation Tarsch (1200m). Beim Zielhaus der Rodelbahn geht’s rechts und recht gemütlich bis Platzleng. Von diesem traumhaften Picknickplatz im Wald kurbeln wir dann auf teilweise sehr steilen Rampen die Forststraße bis zur Tarscher Alm (1935 m) und verdienen uns eine ordentliche Einkehr bei Alm und Almlounge.

    Ab Latsch: Vom Sportstadion Latsch in südlicher Richtung bis zum Erlebnisbad AquaForum und entweder über Forstweg und Raminiwaal, oder die Straße weiter nach Tarsch.
    Abkürzung: Der Tarscher Alm Lift transportiert Bikes. Von Latsch aus sind wir dann fast nur auf Asphalt unterwegs. Abfahrts- bzw. Anschlussvarianten: Tarscher-Alm-Trail, Roatbrunn-Trail oder 4-gewinnt-13.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    68 Höhenmeter
    8.2 Km Strecke
    Radfahren
    Freiberger Alm Tour
    Latsch, Vinschgau

    Ein Klassiker mit tollen Trailabfahrten.

    Von Tarsch geht’s kurz und teils knackig über die Asphaltstraße und den Forstweg hoch zur Freiberger Alm. Meist im Schatten verläuft diese Tour mit einigen steileren Stücken hoch auf 1674m und bietet oben angekommen schöne Ausblicke in Richtung Naturns und Meraner Land. Auf der Alm lassen wir uns gut versorgen und genießen, bevor’s über den Uphill oder die unter uns liegenden Trails bergab geht.

    Tipps: Von der Marzoner Alm unterhalb starten Lupo- und Fontana Trail. Via Bike Highline Meran(o) kommt man zu weiteren Trails.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    904 Höhenmeter
    8.5 Km Strecke
    Radfahren
    Verbindungsweg Tarscher-Latscher-Alm
    Latsch, Vinschgau

    Kurze, aber anstrengende Verbindung zur Tarscher Alm über den Schwellerweg. Optimal um diverse Trails zu kombinieren.

    An der Kreuzung bei der Latscher Alm geht es zuerst mäßig steil, dann flach und dann wieder etwas steiler hoch zur Tarscher Alm.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    231 Höhenmeter
    2.4 Km Strecke
    Radfahren
    Fanes Senes MTB Tour: Bildschön, Blitzgescheit & Unbesiegbar
    San Vigilio, Dolomitenregion Kronplatz

     Auf den Spuren der glorreichen Kriegerin Dolasila

    Die bildschöne, blitzgescheite und tapfere Königstochter Dolasila war eine Kriegerin aus dem Reich der Fanes, jenes Volkes, das vor vielen Jahren die Hochebene um den heutigen Naturpark Fanes Senes Prags bewohnte. Ihre Geschichte ist gezeichnet von zauberhaften Zwergen und glorreichen Triumphen, von Verrat und Verschwörung. Die Fanes Senes-Tour führt Euch zu den sagenhaften Schauplätzen des ladinischen Nationalepos...

     Was im Reich der Fanes geschah:

    In früherer Zeit befand sich auf der Hochebene Fanes führte ein machthungriger König das Reich der Fanes. Seine schöne Tochter hingegen war ganz das Gegenteil und wurde als Dank für eine Wohltat von den Zwergen am Silbersee in Canazei mit einem weißen Harnisch und unfehlbaren Pfeilen beschenkt, die sie unbesiegbar machten. Nach dem ersten großen Sieg unter der Kriegsheldin am Kronplatz gewinnt das Volk der Fanes Schlacht um Schlacht. Doch Dolasila sieht sich Verschwörungen und Intrigen ausgesetzt – aus dem feindlichen Lager genauso wie aus dem eigenen... 

     

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    2231 Höhenmeter
    55.1 Km Strecke
    Radfahren
    Drei Almen Tour
    Graun im Vinschgau, Vinschgau

    Von Graun aus öffnet sich Richtung Osten das wunderbare Langtauferer Tal. Man folgt zuerst der asphaltierten Landesstraße in Richtung Melag bis zur Abzweigung in Kapron. In Kapron zweigt man rechts ab in Richtung Riegl und folgt dann dem schattigen Forstweg bis zur nicht bewirtschafteten Kaproner Alm (1.960 m). Von hier geht es leicht auf und ab weiter bis zur Masebner Alm, welche nicht bewirtschaftet ist. Von der Masebner Alm fährt man 2 km weiter relativ steil bergauf bis zur Berghütte Maseben auf 2.267 m, wo man sehr gut essen kann. Die 2 km wieder retour bis zur Masebner Alm geht es weiter in Richtung Tal und in Richtung Karlinbach. Angekommen auf dem Forstweg biegt man rechts ab und folgt einem schönen Forstweg dem rauschenden Bach entlang bis zur Melager Alm. Von den Rastplätzen aus genießt man wunderbare Ausblicke auf die Gletscherwelt. Danach folgt man wiederum dem Forstweg auf der orografischen linken Uferseite bis nach Riegl. Dort geht es kurz bergauf bis zur Landesstraße in Kapron, wo man wieder nach Graun zurück fährt.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1020 Höhenmeter
    26.6 Km Strecke
    Radfahren
    Family-Tour
    Partschins, Meran und Umgebung

    Streckenlänge in km: 16,5
    Höhenmeter: Aufstieg 98m – Abfahrt 928m
    Wegbeschaffenheit: Asphalt, Forstweg
    Technische Anforderung: S0 - leicht

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    126 Höhenmeter
    13.5 Km Strecke
    Radfahren
    Latscher Panorama Trail
    Latsch, Vinschgau

    Ein Trailfeuerwerk für eher schwindelfreie Könner mit ausgesetzten S3-S4 Passagen am Latscher Panorama Trail. S2 am darauf folgenden Propain Trail.

    Der Name des Latscher Panorama Trails ist Programm. Nicht nur das Panorama ist unbeschreiblich, auch der Trail ist für Könner phänomenal. Von technischen und ausgesetzten Passagen mit Spitzkehren über flowige Wald-Trails und stufige Passagen kann dieser Trail einfach alles. Nach dem Start bei der Bergstation St. Martin im Kofel (1740 m) verläuft der Trail erst auf Asphalt dann auf Schotter den 14er Wanderweg entlang. Nach etwa 2,5 km beginnt kurz nach dem Egghof der eigentliche Trail. Achtung zeitliche Regelung: 10:00 bis 14:00 Uhr nur Wanderer! Teilweise ziemlich ausgesetzt mit einigen technischen Passagen verläuft der Weg am Hang entlang an den Ruinen Laggar und Zuckbichl vorbei. An der Strecke überwältigt immer wieder das wundervolle Panorama. Nach ein paar Flow-Abschnitten sowie steil in die Fallerbach Schlucht abfallenden Spitzkehren und einer Tragepassage (S3-S4) trifft man auf die Forststraße, um kurz nach Patsch in den Propain Trail einzutauchen.

    Hier geht’s etwas flowiger, aber immer wieder mit engen Kurven auf schönem Vinschger Sonnenberg Trailboden dahin.

    Immer wieder fällt der Sonnenhang steil neben dem Trail ab und Lichtungen öffnen den Blick auf die Apfelgärten und die tolle Bergwelt. Der gebaute Trailabschnitt von 550 Tiefenmetern weist dabei stets eine Breite von 80 cm auf und bietet dadurch Anfängern Sicherheit und Könnern Platz für Speed und Airtime. Gute Kurventechnik und Hinterradversetzen in engen Kehren für alle, die nicht absteigen wollen. Einkehr mit Aussicht im Fisolgut bei Schloss Schlandersberg mit ein paar Extrametern.

    Mehrere Share The Trail Passagen sind markiert. Der restliche 14er Trail sowie der 7er Trail sind den Wanderern vorbehalten!

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    201 Höhenmeter
    14 Km Strecke
    Radfahren
    St. Martin im Kofel-Tour
    Latsch, Vinschgau

    Anstrengende Tour mit herrlichem Panoramablick.

    Start ist bei der Talstation St. Martin im Kofel in Latsch, von dort folgt man der MTB-Beschilderung „St. Martin im Kofel-Tour“ am Vinschger Radweg Richtung Kastelbell. Am Tourismusbüro die Hauptstraße queren und am Dorfplatz rechts halten um direkt auf die St. Martiner Straße zu gelangen. Nach ca. 12,5 km wohlverdiente Pause auf der Bergstation mit atemberaubendem Panorama Richtung Marteller-Erdbeertal, Ortlermassiv und dem berühmten Monte Cevedale (3.778 m).

    Abfahrts- bzw. Anschlussvarianten: Asphaltstraße St. Martin, Annenberg-Easy-Trail (S1), Tschilli-Trail (S2), Montesole-Trail (S2), Panorama-Trail (S3).

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1198 Höhenmeter
    15.4 Km Strecke
    Radfahren
    Morterer Leger-Tour
    Latsch, Vinschgau

    Knackige, schattige Tour mit lohnenden Aussichten und Anschluss zur Jausenstation Haslhof und dem legendären Holy Hansen-Trail.

    Wir starten in der beschaulich, gemütlichen Latscher Fraktion Morter beim Hotel Krone und biegen vorbei am Kulturhaus und der Feuerwehrhalle rechts, die Asphaltstraße hinauf Richtung Putzenhof. Links haltend geht’s vorbei an dessen Erdbeeranbauflächen und Apfelgärten durch das Nationalparktor bis hinauf zum Wetterkreuz. Im Schatten des Nörderbergs zieht sich nun der Forstweg mit konstanter Steigung bis zum Morterer Leger auf 1.705 m. Zuerst ist der Weg mit weißem Marmorschotter gut präpariert, ab der Hälfte ist dieser fast ausschließlich mit Gras und Moos bedeckt. Am Ziel wird man mit einem traumhaften Picknickplatz und dem Ausblick auf den Gipfel des Hasenohr (3.257 m) belohnt.

    Abfahrt über den Forstweg oder über den 7A bzw. den Forstweg eine Kehre unterhalb weiter zur Jausenstation Haslhof und zum Holy Hansen-Trail (S2) bzw. Marmorbruch.

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    985 Höhenmeter
    8.5 Km Strecke
    Radfahren
    Murmile (Murmeltier) (4)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Technische, schwierige Linie. Schmaler Trail mit engen Kurven und größeren natürlichen Elementen und Hindernissen wie Steine und Wurzeln. Teils steile Abschnitte.
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    7 Höhenmeter
    51.0 m Strecke
    Radfahren
    MTB Plan de Corones-Tour
    San Vigilio, Dolomitenregion Kronplatz

    Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Runde auf den Hausberg. Zum Teil auf sehr ruhigen Wegen zu einem der am besten erschlossenen Bergen der Region. Tipp: unbedingt einen Besuch im dortigen MMM Corones (Messner Mountain Museum) einplanen!

     

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1143 Höhenmeter
    25.5 Km Strecke
    Radfahren
    Mountainbiketour Latscher Trailzauber
    Latsch, Vinschgau

    Tolle Trailrunde mit Waal- und Ruinenerlebnis sowie Apfelflair am südlichen Waldrand von Latsch.

    Vom AquaForum aus verläuft der Schotterweg wenige Höhenmeter über Rehpromenade und Trimm-Dich-Pfad hinauf zum Speicherteich der Bewässerungsanlagen. Vor der Brücke rechts abbiegend schlängelt sich der Trail im kühlen Wald entlang des Jägersteigs und Neuwaals, bis zur Burgruine Obermontani. Dabei fordert der Wechsel zwischen Tretpassagen und leichtem Bergab-Flow immer wieder technisches Fahrkönnen. Bei der Burgruine Obermontani erwarten uns eine wunderbare Aussicht und die bekannte Kapelle St. Stephan mit seinen Fresken. Von hier abwärts lockt ein feiner Spitzkehren-Trail die Techniker bis es auf relativ ebenen Wegen und dem Mareinwaal zurückgeht. Ein kühles Bier und gutes Essen gibt es am Weg im Bierkeller, der Pizzeria im AquaForum oder in Latsch. Hinweis: Viele Share The Trail-Passagen! Abfahrts- bzw. Anschlussvarianten: Kurz nach dem Radweg unterhalb von Obermontani links nach Morter und über die Morterer Leger-Tour bis zum Einstieg des 2/3er Trails oder hoch zum Holy Hansen.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    409 Höhenmeter
    11.4 Km Strecke
    Radfahren
    MTB Fanes-Tour
    San Vigilio, Dolomitenregion Kronplatz

     

    Sehr lange, landschaftlich überragende Rund-Tour durch das märchenhafte Fanesgebiet. Beeindruckende Felsformationen, unberührte Natur und einmalige Tier und Pflanzenwelt prägen diesen unter Naturschutz stehenden Landschaftsteil. Achtung! Sehr steile Schiebe- bzw. Tragepassage hinunter zur Capanna Alpina.

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1537 Höhenmeter
    57.1 Km Strecke
    Radfahren
    Schloss Annenberg-Uphill
    Latsch, Vinschgau

    Dieser Uphill hat’s in sich! Selbst hartgesottene Uphiller beißen sich an den steilen, losen Schotterrampen die Zähne aus. Dieser extrem fordernde Uphill verläuft von Latsch aus Richtung Westen über Tiss vorbei an den typisch Vinschgerschen Apfelgärten und der Kirche St. Luzius hinauf bis nach Vetzan. Hier beginnt der Forstweg in angenehmer Steigung zum Schloss Annenberg (1.040m, 8,3 km). Ab diesem tollen Aussichtspunkt in Richtung Martelltal fängt der anspruchsvolle, Kräfte raubende Teil der Tour auf teils grobem, losem Schotter sowie teils sehr steilen Rampen Richtung St. Martin im Kofel an. Nach ca. 10,7 km ist die härteste Passage überwunden und es geht wieder flacher auf Schotterweg und Asphaltstraße zu unserem Ziel nach St. Martin im Kofel.

    Gut zu wissen:
    Großteils im Wald zwischeneinstiege in Tschilli- und Montesole-Trail. Bis zu 24% Steigung - Schiebestücke mit losem Schotter!
    Etappe des GPS-Bike CUP Latsch bis Schloss Annenberg

    Abfahrts- bzw. Anschlussvarianten: Asphaltstraße St. Martin, Annenberg-Easy-Trail (S1), Tschilli-Trail (S2), Montesole-Trail (S2), Panorama-Trail (S3).
    Traileinstiege: ca. 1 bzw. 1,7 km nach Schloss Annenberg in den Tschilli-Trail (S2) bzw. den Montesole-Trail (S2).

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1165 Höhenmeter
    14.5 Km Strecke
    Radfahren
    Mountainbike-Tour IV Oberbozen - Rittner Horn
    Ritten, Bozen und Umgebung

    Von der Bergstation der Umlaufbahn, der Schwarzsee Spitze entlang des schön angelegten Almweges die weiten Almböden zwischen Unterhorn und der Rittner Alm, bis man am Gasteiger Sattel weit in die Bergwelt der Dolomiten und Sarntaler Alpen blicken kann. Eine schöne Mountainbiketour auf bequemen Wegen mit viel Panorama und einigen Einkehrmöglichkeiten.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    704 Höhenmeter
    32.5 Km Strecke
    Radfahren
    Hebbedaxl (Eidechse) (2b)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Variante von Trail 2:

    Leichte Linie. Flacher Trail mit großen Kurvenradien, kleinen natürlichen Elementen wie Wurzlen und Steinen.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    2 Höhenmeter
    38.0 m Strecke
    Radfahren
    Roatbrunn Trail
    Latsch, Vinschgau

    Einer der Top-Trails in Latsch - anfangs sehr flowig mit anspruchsvolleren Passagen im unteren Teil.

    Von der Latscher Alm startend zuerst auf dem Forstweg Richtung Töbrunn. Beim Marterl nach ca. 1km geht’s los in den 4er Weg. Einer kurzen, steilen Passage folgt ein schöner, flowiger Waldbodentrail bis zur Forststraße. Nach der Querung geht’s flowig weiter am namensgebenden Roatbrunn (roter Brunnen) vorbei. Nach einem kurzen Stück auf der Tarscher Alm Forststraße beginnt der nächste Abschnitt, welcher nach etwa 800m auf den Tarscher-Alm-Trail trifft. Durch den moosgrünen Wald geht es über teils leicht ausgewaschene Passagen, leicht zu bezwingenden Stufen und erstklassigen Waldboden-Trails dahin. Gegen Ende des Trails wird es nochmals anspruchsvoller ehe man auf den Ramini-Waalweg trifft.

    Technische Schwierigkeit: S0 - S2. Teilweise kurze S3 Stellen im letzten Steilstück vor dem Raminiwaal.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    67 Höhenmeter
    9.0 Km Strecke
    Radfahren
    Latsch Umrundung
    Latsch, Vinschgau

    The perfect tour for beginners - around Laces through orchards on the sunny Monte Sole and at the foot of the shady Monte Tramontana.

    From Laces, the tour leads via Tiss on the Monte Sole to Coldrano, past the Castel Coldrano education centre. Via the Tschanderle pond, you briefly cross the Fallerbach stream. The trail leads through the village of Vezzano back to Coldrano and on through the orchards to the crossroads to Morter.

    Through Morter to the crossroads below the castles and ruins of Obermontani Castle and Untermontani Castle, then the trail leads through the orchards back to the starting point.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    214 Höhenmeter
    15.0 Km Strecke
    Radfahren
    Fux-Spur (Fuchsspur) (1)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Sehr leichte Linie. Breiter und flacher Trail mit sanften Anliegern und Wellen. Flache Oberfläche, keine natürlichen Elemente
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    0 Höhenmeter
    164.0 m Strecke
    Radfahren
    Gamatz-Steig (Gamssteig) (3)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Mittelschwierige Linie mit natürlichen Elementen wie Wurzeln und Steinen, enge Kurven und Holzelemente.
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    0 Höhenmeter
    202.0 m Strecke
    Radfahren
    Hai-Hupfa (Heuschrecke) (3a)
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Variante von Trail 3:

    Mittelschwierige Linie mit natürlichen Elementen wie Wurzeln und Steinen, enge Kurven und Holzelemente.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1 Höhenmeter
    90.0 m Strecke
    Radfahren
    Gsteier-Tour
    Schenna, Meran und Umgebung

    Das sehr schöne, mit Blick auf den Ifinger gelegene Gehöft Gsteier war immer schon ein begehrtes Ausflugsziel. Die Auffahrt mit dem Mountainbike, die ausschließlich über den geteerten Höfeweg erfolgt, ist nicht besonders lang, aber sehr steil.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    790 Höhenmeter
    6.7 Km Strecke
    Radfahren
    Latscher Alm-Tour
    Latsch, Vinschgau

    Der Klassiker auf den Latscher Nörderberg – echte Vinschger Almkost inklusive.

    Bei warmen Temperaturen im Sommer belohnt diese feine, aber lange Auffahrt im schattigen Nörderbergwald immer wieder mit tollen Ausblicken auf die Ötztaler Alpen und den Vinschgau.

    Vom Parkplatz des Sportstadions Latsch (SportForum) starten wir in südlicher Richtung bis zum Erlebnisbad AquaForum, dort rechts zum Eisstadion (IceForum) und am Latscherhof gerade vorbei zum Forstweg Richtung Magrinböden. Der Forstweg zieht sich nun mäßig steil aber konstant in Richtung Töbrunn. Von dort kurbeln wir das Schlussstück leicht auf und ab bis zur Einkehr bei der Latscher Alm. Selbstgemachte Produkte und gute Knödel sowie elektrolythaltige Getränke erfreuen unser Bikerherz. Ins Tal zurück geht es entweder über den gleichen Forstweg, den Tarscher Alm Forstweg, den Roatbrunn-Trail (S2) oder den 4 gewinnt 13-Trail (S2).

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1103 Höhenmeter
    14.0 Km Strecke
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13