Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt

Urlaub in der Dolomitenregion Gröden

Das Herz im ladinischen Tal schlägt für den Sport und die Holzschnitzerei

Im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes verbringst du deinen Urlaub in Südtirol im Angesicht der weltberühmten Bergmassive der Geislergruppe, Cirspitzen, Sella und des unverwechselbaren Langkofels. Ferien in Gröden erwarten dich mit täglich einzigartigen Erlebnissen: ob mit dem Mountainbike und Rennrad durch die Dolomiten oder auf der Seceda den Bergsommer bewundern. In der Region Gröden ist so ziemlich alles möglich, was das Herz begehrt – auch ein Besuch der Werkstätten der Holzbildhauer und Holzschnitzer, die hier eine lange Tradition haben.

Finde deine Unterkunft

Soll es ein charmantes Zimmer am Bauernhof sein? Ein Wellnesshotel mit einzigartiger Architektur? Eine große Suite für Familien mit Kindern? Oder brauchst du Unterschlupf in einer Berghütte?

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Das solltest du nicht verpassen

Einen ganzen Tag lang auf zwei Rädern über Dolomitenpässe fahren. In die Natur- und Kulturgeschichte des Tales eintauchen. Zu malerischen Orten wandern. Die Langkofelgruppe besteigen, umwandern und überqueren.

 

Gröden. Das Tal der Dolomiten par excellence

Orte in der Dolomitenregion Gröden

Obwohl sie im selben Tal liegen, von denselben Menschen bewohnt werden und von beeindruckenden Bergen umgeben sind, ist jeder für sich einzigartig. Entdecke sie.

Nachhaltiges Gröden

Gröden, im Herzen des Dolomiten UNESCO-Welterbes mit beeindruckenden Gipfeln wie dem Sellastock und Langkofel, engagiert sich für eine nachhaltige Zukunft. Mit dem Nachhaltigkeitslabel Südtirol ausgezeichnet, treibt die Region innovative Mobilitäts- und Umweltschutzprojekte voran. Bis 2026 sollen ein Mobilitätszentrum für auto- und barrierefreie Verbindungen, optimierte lokale und Anreisemöglichkeiten, reduzierte Verkehrsbelastung auf den Passstraßen, ausgebaute Radwege, mehr öffentliche Verkehrsmittel und doppelt so viele E-Ladestationen realisiert werden. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Hotspotmanagement an Orten wie dem Grödner Joch und der Seceda. Als renommierte Tourismusdestination leistet Gröden damit einen wichtigen Beitrag für das gesamte Land. 

Was kann ich in der Dolomitenregion Gröden unternehmen?

Gröden ist wohl das international bekannteste Gebiet der Dolomiten. Bereits seit 1970 kurven hier jedes Jahr die Skistars die Weltcup-Piste Saslong hinunter. Noch länger kommen Bergsteiger und Kletterpioniere aus der ganzen Welt ins Tal. Von den Ortschaften am Fuße von Sellastock, Langkofel und Plattkofel schwebst du mit modernen Kabinenbahnen auf die Dolomitenmassive, um sie zu Fuß, mit dem MTB, im Kletterseil oder mit den Skiern zu erkunden. Ganz nah kommst du den Berggiganten bei einer Erkundungstour über die Dolomitenpässe: das Sellajoch und das Grödnerjoch sind für dich auf vielen Wegen erreichbar. Schön sind die Aussichten auf die Berge hier überall – außergewöhnlich schön aber auf der Dolomites UNESCO Welterbeterrasse Mastlé. 

Wenn du durch die Dörfer spazierst, wird dir die besondere Sprache unter den Einheimischen auffallen: Ladinisch. Die eigene Kultur zu bewahren, liegt den Grödnern am Herzen. Seit Jahrhunderten spielen die Holzschnitzerei und Holzbildhauerei hier eine große Rolle. Im „Tal der Herrgottschnitzer“ gibt es auch heute noch zahlreiche Künstlerinnen und Künstlern, denen du in ihren Ateliers über die Schulter schauen kannst. Im Museum Gherdëina tauchst du in die Kultur und Geschichte des ladinischen Dolomitentals ein.

Jeden Tag was Neues erleben

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Dolomiten UNESCO Welterbe

Da wo heute die „Bleichen Berge“ thronen, lebten einst Fische, Korallen und Muscheln. Wusstest du, dass die Dolomiten noch vor 270 Millionen Jahren als Riffe und Atolle Teil eines tropischen Meeres waren?

Dolomiti UNESCO

Was ist los in der Dolomitenregion Gröden?

Kein Wunder, dass der Sport und die Kunst im Mittelpunkt der Veranstaltungen im Tal stehen. Wie man es in Südtirol gewohnt ist kommen auch die Genussmomente nicht zu kurz. Sei dabei!

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Dolomiti Supersummer

In diesem Sommer erlebst du die schönsten Bergen der Welt noch einfacher und nachhaltiger: autofrei, beim Wandern und Biken. Der Dolomiti Supersummer Liftpass öffnet dir in 12 Dolomitenregionen den luftigen Weg ins UNESCO Weltnaturerbe.

Sessellift in den Dolomiten

In der Dolomitenregion Gröden produziert

Darf es ein Stück milder Ziegenkäse sein? Eine handgeschnitzte Gliederpuppe? Oder eine überlebensgroße Holzskulptur? In der Dolomitenregion Gröden findest du, wie auch im restlichen Südtirol, eine große Auswahl an lokalen Lebensmitteln und in Handarbeit gefertigte Gebrauchsgegenstände und Kunstobjekte. Viele Produzenten verkaufen direkt ab Hof, wo du die Köstlichkeiten probieren und die Hersteller kennenlernen kannst. Die Grödner haben sich bereits im 16. Jahrhundert für das Holzschnitzen und die Holzbildhauerei interessiert. Nicht nur, um etwas aus dem reichlich vorhandenen Material – Holz – zu machen, sondern auch die wirtschaftliche Existenz des Tales zu sichern: Exponate wurden in früheren Jahrhunderten bereits nach ganz Europa und sogar Amerika verkauft.

Die Ladinische Küche

Eines ist gewiss: In den ladinischen Tälern kommen keine hungrigen Mägen zu kurz! In den Küchen in den Dolomitenregionen Gröden, Alta Badia und Kronplatz brodelt, duftet und dampft es heute noch wie zu Großmutters Zeiten. Sie werden es gleich bemerken: Nach einem langen Fußmarsch oder einer flotten Biketour schmeckt die Suppe aus Gemüse, Gerste und Fleisch besonders gut! Aber da warten noch viele andere ladinische Köstlichkeiten auf Sie: „Bales“ (Knödel), „Gnoch“ (Kartoffelnocken) oder „Turtres“ („Tirtlan“,  mit Spinat und Topfen gefüllte und frittierte Teigblätter), „Grestl“ (Gröstl, Pfannengericht aus gekochten Kartoffeln und in Stücke geschnittenes Rindfleisch) oder „Fortaies“ (gebackener Hefeteig). Nicht nur geschmacklich ein spannendes Erlebnis ist die „Jufa“, ein Milchpudding-Gericht, denn diese isst man traditionell mit dem Löffel direkt aus dem Topf. Mahlzeit!

Wetter & Webcams in der Region

Schon jetzt über die Täler und Almwiesen blicken oder die Gipfel in ihrer Umgebung zählen. Diese Webcams verbinden dich live mit ausgewählten Plätzen in Gröden. So verschaffst du dir bequem von zuhause aus einen hautnahen Überblick über Region, Wetter oder Sonnenstunden.

Dein Urlaub in Gröden ohne Auto

Gröden liegt im Südosten von Südtirol, im Herzen der Dolomiten. Für eine entspannte und umweltfreundliche Anreise nach Gröden findest du hier die wichtigsten Informationen. Vor Ort bringen dich Bus, Bahn oder Seilbahn zu deiner Unterkunft oder deinem Ausflugsziel.

  • Anreise mit der Bahn

    Bei einer Anreise mit der Bahn endet diese vorerst in Waidbruck. Weiter geht es mit dem Linienbus, mit einem Taxi oder mit den Shuttle „Südtirol Transfer", der dich direkt in dein Urlaubsquartier bringt.

  • Mobilität vor Ort

    In deiner Unterkunft in der Dolomitenregion Gröden angekommen, stehen dir mit dem Südtirol Guest Pass unbegrenzt alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol zur Verfügung. Für einen abwechslungsreichen und umweltfreundlichen Urlaub.

Accommodation image
Schließe diese Buchung ab
Accommodation name
0  Zimmer Zimmer Nicht ausgewählt Ohne verpflegung Frühstück Halbpension Vollpension All inclusive
Gesamtpreis: 0 €
Inkl. MwSt./Ortstaxe nicht enthalten