Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt

Auf zwei Rädern durch das Land

Anspruchsvoller Trail, kurvenreiche Passstraße oder Genussradtour für die ganze Familie? In Südtirol findest du sie alle!

Du trittst in deinem Urlaub gerne in die Pedale? Ein ausgedehntes Fahrradwegenetz von Stadt zu Stadt, herausfordernde Trails oder das Zick-Zack der Passstraßen vor einmaligem Panorama machen Radfahren mit Trekkingrad, E-Bike, Mountainbike, Gravelbike und Rennrad in Südtirol zu einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Auf der Radroute Via Claudia Augusta fährst du entlang der antiken Römerstraße durch den Vinschgau, über Meran und Bozen weiter in den Süden. Auf den Radwegen im Eisacktal und Pustertal kombinierst du städtischen Charme mit der Aussicht auf die Dolomiten. Ob knackig bergauf über Stock und Stein, auf asfaltierten Radwegen durch die Region oder lieber durch die erfrischende Kühle des Waldes graveln - Fahrspaß für dein nächstes Abenteuer oder deine Genusstour ist garantiert!

5 Gründe für deinen Radurlaub in Südtirol

1. Radfahren schont die Umwelt und ist Freiheit pur

2. Ob mit dem Mountainbike in den weißen Dolomiten, oder der Kultur- und Genussregion Vinschgau auf beschilderten Trails oder mit deinem Gravelbike gemütlich durch die Weinberge – Südtirols vielfältige Landschaft kannst du wunderbar auf zwei Rädern entdecken.

3. Radfahren fast das ganze Jahr über: In Südtirol kannst du von März bis in den späten Herbst in die Pedale treten.

4. In Südtirol findest du ein großes Angebot an Bike-Shops, Rad- und E-Bike-Verleihen. Top ausgebildete Guides geben dir Tipps zur richtigen Technik und zeigen dir die schönsten Routen.

5. Mittags auf einer Almhütte einkehren, zwischendurch eine Kaffeepause einlegen oder dich nach einer ausgedehnten Radtour kulinarisch verwöhnen lassen. Radfahren in Südtirol tut gut und schmeckt gut!  

Übernachten in zertifizierten Radunterkünften

Dich kribbelt es in den Beinen, wenn du an deinen Urlaub in Südtirol denkst? Dann gehörst du wohl zu jenen Abenteuer:innen und Entdecker:innen, die sich am liebsten sportlich auf zwei Rädern durch das Land bewegen. Für die richtige Unterkunft in Südtirol ist ebenfalls gesorgt. Direkt an einer Radroute gelegen oder in nächster Nähe davon, versprechen die fahrradfreundlichen BikeHotels Südtirol einen Radurlaub ohne Kompromisse. Die Qualitätssiegel Bett+Bike und Bett+Bike+Sport vom Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) versprechen, dass du und dein Bike in besten Händen sind. Informiere dich gleich hier, was die verschiedenen Qualitätssiegel bedeuten.

Das Qualitätszertifikat Bett+Bike zeichnet jene Unterkünfte aus, die ihre Leistungen an Radurlauber/innen angepasst haben. Folgende Mindestkriterien muss jeder dieser zertifizierten Betriebe erfüllen:

  • Abschließbarer Raum zur Aufbewahrung der Fahrräder über Nacht
  • Raum zum Trocknen von Kleidung und Ausrüstung oder Wäscheservice
  • Angebot eines vollwertigen Frühstücks oder einer Kochgelegenheit
  • Informationen zum regionalen touristischen Angebot für Radurlauber/innen
  • Bereitstellung eines Basisreparatursets und Kontakt zu einer Fahrradwerkstatt
  • Kostenloses Wlan
  • Drei zusätzliche Serviceleistungen wie etwa geführte Radtouren oder Transferdienst für Radurlauber/innen

Das Qualitätszertifikat Bett+Bike-Sport zeichnet jene Unterkünfte aus, welche die besonderen Anforderungen sportlich orientierter Radtouristen an eine gute Unterkunft erfüllen, damit bei Sicherheit, Service, Pflege und Technik alles stimmt! Diese Mindestkriterien muss jeder dieser zertifizierten Betriebe erfüllen.

  • Diebstahlsicherer Raum für Räder
  • Verleih oder Verkauf von radsportspezifischen Karten
  • Raum zum Trocknen von Kleidung und Ausrüstung 
  • Waschplatz für Räder
  • Duschmöglichkeit bei später Abreise
  • Serviceecke für die Pflege/Reparatur der Räder mit Montageständer
  • Bereitstellung von Spezialwerkzeug und Kontakt zu einer Fahrradwerkstatt
  • Angebot eines vollwertigen Frühstücks oder einer Kochgelegenheit
  • Power-Lunchpaket
  • Tagesaktuelle Wetterinformationen
  • Kostenloses WLAN
  • Drei zusätzliche Serviceleistungen wie etwa geführte Radtouren, Massageangebot oder Pannen- und Abholservice für Radurlauber

Seit mittlerweile 20 Jahren steht die Angebotsgruppe BikeHotels Südtirol für anspruchsvollen, individuellen Radurlaub in den besten Häusern des Landes. Hier wohnst du bei erfahrenen Locals, die allesamt Experten für Rennradfahren und Mountainbiken in Südtirol sind. Diese Qualitätskriterien erfüllen die Mitglieder mit vollem Einsatz:

  • Mindestens 5 geführte Bike-Touren pro Woche durch den Gastgeber oder geprüften Bikeguide
  • Bereitstellung von GPS-Geräten, Kartenmaterial, Bike-Info-Mappe mit Wochenprogramm
  • Alarmgesicherte Bike-Garage mit Reparaturecke und Partnerschaft mit Fahrradwerkstätten
  • Bike-Waschplatz und Trockenvorrichtung für Bike-Bekleidung
  • Bike-Verleih im Haus oder in Kooperation mit einem Partner
  • Regionale Küche aus ausgesuchten Zutaten und Tourenverpflegung

Finde deine Bike-Unterkunft

Egal, ob du eine Streckentour oder eine Sternenfahrt planst, auf Südtirols umfangreichen Routennetz findest du nicht nur Qualitätsradrouten, sondern auch die passende Unterkunft für deine Radreise.

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Trails für jeden Biketyp

Trails und Touren in allen Höhenlagen bieten von März bis in den Spätherbst hinein in Südtirol alles, was dein Mountainbiker-Herz begehrt. Über 2.000 Kilometer befestigte Touren und Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen lassen sich vom Vinschgau bis in die Dolomiten, über sonnige Almwiesen, durch schattige Bergwälder bis hinauf in luftiges Gebirge erkunden. Alle Mountainbiker, egal ob Freeride-, Enduro- oder All-Mountain-Biker, sie alle finden für ihren Bike-Urlaub in Südtirol ein dichtes Netz an gekennzeichneten Touren und Trails vor. Einige der Single Trails eignen sich für Neulinge, andere sind beliebte Routen für ambitionierte Hochgebirgs-Biker. Viele Touren sind natürlich auch E-Bike- und Familientauglich! 

Im Rennrad-Eldorado

Südtirols Passstraßen lassen dein Rennrad-Herz höherschlagen. Es muss nicht immer die „Königin der Alpen“, das Stilfser Joch sein. Herausfordernd und lohnenswert sind auch die vielen anderen Passstraßen. Die kurvenreiche Straßenführung und die naturbelassene Landschaft auf weit über 2.000 Metern machen das Rennradfahren in Südtirol zu einem ganz besonderen Erlebnis. Abseits der luftigen Höhen auf den Südtiroler Passstraßen laden interessante Seitentäler und Nebenstraßen sowie asphaltierte Radwege im Vinschgau, in Meran und Umgebung, an der Südtiroler Weinstraße, im Eisacktal und im Pustertal zum Rennradfahren ein: Entdecke abwechslungsreiche Route zwischen Apfelwiesen und Weinreben.

Trekking auf zwei Rädern

 Auf gut ausgebauten Talradwegen genießt du die Landschaft und die Kulinarik des Landes wahlweise im Rahmen einer Mehrtagestour oder Tagesetappe. Zurück zum Ausgangspunkt geht’s, wenn du es wünschst, ganz bequem mit dem Zug. Im Westen fährst du entlang der historischen Römerstraße Via Claudia Augusta vom Reschenpass bis nach Salurn. An der Fahrradroute Pustertal im Osten Südtirols, vorbei am Kronplatz, wird die Landschaft alpiner und von Norden nach Süden laden dich die historischen Städte Sterzing, Brixen und Klausen an der Brenner-Radroute auf einen Zwischenstopp ein. 

Lade dir die Karten der Talradwege herunter und entdecke die Highlights der einzelnen Etappen: mit übersichtlicher Landkarte und Dienstleistern entlang der Strecken.  

Etschradroute

Alpin-mediterranes Fahrraderlebnis

Schon Goethe, Dürer und Kaiserin Sissi reisten ihrer Zeit auf der Via Claudia Augusta, um die mediterranen Vorzüge des Südens zu genießen. Heute kannst du diese kulturreiche Strecke mit dem Fahrrad befahren und auf Tuchfühlung mit Land und Leuten gehen.

Fahrradroute Pustertal

Ganz viel Natur, gelebtes Brauchtum und vielfältige Kultur

Im stetigen Auf und Ab entlang der Flüsse Rienz und Drau durchquerst du das grüne Pustertal. Dabei streifst du seine Ortschaften, in denen es spannende Kulturgüter zu erkunden gibt.

Radroute Brenner - Bozen

Charmante Städte und idyllische Plätze entdecken

Vom alpinen Norden in den mediterranen Süden, oder: von der italienisch-österreichischen Grenze bis in die Landeshauptstadt Bozen. Die 96 Kilometer durch ländliche und urbane Abschnitte solltest du in unterschiedlichen Etappen bewältigen, denn die Städte auf dem Weg sind mehr als sehenswert.

Reviere und Touren für Rad-Fans

Von flach bis steil, flowig und technisch, von Weinstraßen über Nebenstraßen hinauf auf legendäre Passstraßen. Ab März ist die Radsaison in Südtirol eröffnet. Bis in den Spätherbst hinein lassen diese Touren, Trails und Radwege dein Bikerherz höher schlagen.

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

MTB-Tour im Herzen der Dolomiten

Erlebe das Panorama rund um das Sellamassiv: Die legendäre Sellaronda führt dich auf Singletrails und Forststraßen durch vier Täler im Dolomiten UNESCO Welterbe.

Mountainbiken im Herzen der Dolomiten
Grödner Joch

Biken wie ein Profi

In Südtirols MTB-Schulen geben dir top ausgebildete Guides ihr Wissen in Sachen Fahrtechnik gerne weiter. Sie begleiten dich auf Freeride Touren, Familienradausflügen oder Mehrtagestouren und verraten dir ihre Lieblingsplätze.

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Sicher und fair Rad fahren

Egal, ob du mit dem Mountainbike unterwegs bist oder mit dem E-MTB hoch hinaus willst – mit diesen einfachen Grundregeln kommst du sicher ans Ziel.

Am Anfang einer jeden Biketour steht eine gute Planung. Sind die Grund-Voraussetzungen für das Gelingen der Tour gegeben? Die eigene Gesundheit und der Zustand des Bikes müssen beides in Topform sein. Hast du deine Ausrüstung im Blick? Hier gilt: Besser zu viel als zu wenig. In den Rucksack gehören wärmende Kleidung, Regen- und Windschutz, Reparaturset und Erste-Hilfe-Paket, ebenso wie Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), Licht sowie Verpflegung. Handschuhe und Brille solltest du nicht nur im Rucksack haben, sondern am besten am Körper tragen. Karten oder GPS können dir bei der Orientierung helfen. Route und Wetter gecheckt, Helm aufgesetzt, dann kann die Fahrt beginnen!

Einmal auf dem Sattel benutze die vorgesehen Wege und halte dich an etwaige Umleitungen oder Absperrungen, um nicht mit den lokalen Regelungen in Konflikt zu geraten. Rücksicht gegenüber Fußgängern gehört dabei unbedingt dazu: Kündige dein Kommen rechtzeitig an und verlangsame das Tempo; triffst du auf Wanderer, fördert ein freundlicher Gruß die gegenseitige Akzeptanz. Insbesondere solltest du immer aufmerksam bleiben, um rechtzeitig auf unvorhergesehene Situationen und Hindernisse reagieren zu können. Bremse dabei nicht ruckartig ab. Das Blockieren der Reifen hinterlässt Spuren und verursacht Wegeschäden. Führt deine Route auf eine befahrene Straße, dann halte ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen und zum Straßenrand. Fahrt nicht nebeneinander her. Fairness auf dem Bike schließt auch die Tiere und Umwelt mit ein. Fahre bei Tageslicht, um die scheuen Waldbewohner nicht zu stören; falls du über eine Kuhweide musst, nähere dich den Tieren im Schritttempo und schließe die Weidezäune nach der Durchfahrt. Vermeide Lärm und nimm deinen Abfall wieder mit. Sei du selbst der Radfahrer, dem du gerne begegnen würdest!

 

Solltest du in eine Not-Situation geraten, kannst du mit der SOS EU ALP App Hilfe rufen. Die App ermöglicht eine Standortbestimmung über das Smartphone. Deine genauen Standortdaten können im Notfall an die zuständige Leitstelle übermittelt werden, welche die Sanitätsdienste, Bergrettung und Boden- oder Luftrettungseinheiten alarmieren kann. Der Dienst deckt das Gebiet von Südtirol, Tirol und Bayern ab.

Etschradroute entlang der Via Claudia Augusta

Entlang des der historischen Via Claudia Augusta kannst du Burgen, Schlösser und Klöster  bestaunen sowie zahlreiche charaktervolle Ortschaften und gesellige Einkehrmöglichkeiten finden.

Etschradroute entlang der Via Claudia Augusta
Via Claudia Augusta

Service für dein Bike

Über 120 spezialisierte Radverleihe, zahlreich verteilte Ladestationen und eine praktische Infrastruktur mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereichern deinen Bikeurlaub in Südtirol.

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Leider konnten wir kein Ergebnis finden

bikemobil Card

Mit der bikemobil Card kannst du Südtirol mit Bahn, Bus und Leihfahrrad sanft und umweltfreundlich erleben. So steht nachhaltigen Genuss- und Entdeckungstouren nichts mehr im Wege.

Die bikemobil Card kombiniert zwei Angebote: Sie ist Fahrschein für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol und ermöglicht zudem einen Tagesausflug mit einem Leihfahrrad (Standard-Modell). Kinder zwischen 6 und 13 Jahren erhalten die bikemobil Card als ermäßigte Junior-Karte.

Dein Radurlaub in Südtirol

Erkunde die legendären Bleichen Berge auf zwei Rädern, teste die neuesten Bike-Trends in Brixen, erobere die älteste Römerstraße vom Vinschgau in den Süden an der Etsch und genieße die Touren durch Südtirols Weinberge.

Wo man sich trifft

Mit lokalem Guide auf Entdeckungstour, zu außergewöhnlichen Bike-Zielen, durch kontrastreiche Natur, hin zu umwerfenden Aussichtspunkten. Einkehren bei regionaler Küche und Spezialitäten, zusammen, heiter. Genieße dein Bike-Erlebnis in vollen Zügen!

Leider konnten wir kein Ergebnis finden