Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt

Südtirols kulinarische Schätze

In unseren Bergen, Tälern und Wäldern wächst guter Geschmack. Im Einklang mit der Natur stellen wir Lebensmittel her, die mit Verantwortung und kulinarischem Know-how entstehen.

Durch viel Liebe und Sonne, auf fruchtbaren Böden und mit Expertenwissen bringen wir Produkte hervor, die geschmacklich überzeugen und das Qualitätszeichen Südtirol zu Recht tragen. Unsere kleinen und mittleren Produzenten achten mit Sorgfalt auf den Anbau und die Herstellung nach überlieferter Tradition und die hohen Qualitätsstandards. Regelmäßig lassen sie ihre Produkte und Betriebsstätten durch unabhängige Kontrollinstanzen prüfen. Goldener Honig unserer Imkerinnen und Imker, beste Freilandeier von glücklichen Hühnern, aromatische Beeren sowie Steinobst, die im Freien wachsen. Schau selbst nach, was sich in unserer kulinarischen Schatzkammer außerdem findet! 

Flüssiges Gold

Fleißige Bienen, geschmacksintensive Ernte. Was den Honig mit Qualitätszeichen Südtirol so besonders macht und warum wir ihn nicht nur aufs Brot streichen.

Über 80 Südtiroler Imkerinnen und Imker betreiben unsere Bienenstöcke – im Tal, in Wäldern, auf Almen und Wiesen. Ihre Bienen liefern rund 90.000 Kilogramm Honig pro Jahr. Für ein einziges Kilo fliegen sie fünf Millionen Blüten an und sammeln drei Kilogramm Nektar. Bei uns kannst du vor allem Mischblüten-, Alpenrosen-, Löwenzahn und Waldhonig probieren. Unsere Honigsorten tragen das Qualitätszeichen Südtirol – sie sind frei von Zusatzstoffen, schmecken natürlich süß und sind aufgrund ihres niedrigen Wassergehalts besonders geschmacksintensiv. 

Unseren Honig verwenden wir übrigens nicht nur als Brotaufstrich, sondern dank seiner reichhaltigen Nährstoffe auch für Wellnessanwendungen. Willst du mehr über Südtiroler Honig und die Arbeit unserer Imkerinnen und Imker erfahren? Dann kannst du zum Beispiel einen Besuch im Bienenmuseum in Ritten planen oder die Honigtage in Brixen besuchen, die alle zwei Jahre stattfinden. 

Verkoste unseren Honig

Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Fruchtige Sommerfrische

In der Luft liegt der Duft frischer Himbeeren und Erdbeeren. An den Obstbäumen leuchten dunkelrote Kirschen und orangefarbene Marillen. Im Sommer haben unsere Beeren und unser Steinobst mit Qualitätszeichen Südtirol Saison.

Sie sind die Farbtupfer unseres Sommers – knallrote Erdbeeren und Kirschen, rosafarbene Himbeeren und orange-rote Marillen, so heißen bei uns die Aprikosen. Unser Steinobst und unsere Beeren mit Qualitätszeichen Südtirol servieren wir dir stets mit einem Hauch warmer Sommerluft, denn die vielen Sonnenstunden bei uns machen es möglich, dass die Beeren ausschließlich im Freien und in kontrollierter, integrierter Produktion wachsen. Auch das Steinobst kann so natürlich reifen. Dank der kühlen Nächte in den Anbaugebieten zwischen 500 und 1.800 Höhenmetern entfaltet sich außerdem das volle Aroma der Früchte. 

Du kannst unsere Sommerfrüchte entweder pur probieren oder auch in unseren qualitätsgeprüften Konfitüren und als Fruchtaufstrich. Durch die schonende Verarbeitung bleiben wertvolle Nährstoffe der Frucht erhalten. Wusstest du, dass eine Erdbeere etwa doppelt so viel Vitamin C enthält wie Zitrusfrüchte? Auf dem Erdbeerfest in Martell kannst du ganz viele davon probieren. Solltest du Marillen lieber mögen, kannst du das Genuss- und Kulturfest „Marmor & Marillen“ in Laas besuchen.

Genuss in Gläsern

Fruchtig süß und mit intensivem Aroma verarbeiten wir unsere Beeren, unser Steinobst und sogar unsere Kastanien zu Aufstrichen und Konfitüre mit Qualitätszeichen Südtirol.

Nach den Rezepten unserer Großeltern, mit dem intensiven Aroma unserer Bergsommerfrüchte – wenn du bei uns zum Frühstück oder Brunch eingeladen wirst, kannst du dich auf unsere Fruchtaufstriche und Konfitüren aus Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Marillen freuen. Was du geschmacklich vielleicht von daheim nicht kennst: Wir verarbeiten auch Birnen, Granatäpfel und Kastanien zu süßem Aufstrich.

Alle unsere Produkte tragen das Qualitätszeichen Südtirol und haben einen Gesamtzuckergehalt von weniger als 60 Prozent. Sie sind außerdem frei von Konservierungs- und Aromastoffen. Unsere Hersteller füllen die sorgfältig ausgewählten Früchte in einem genau überwachten Produktionsprozess in nachhaltige Glas- und Porzellanbehälter ab. Du findest diese Konfitüren-Vielfalt in den lokalen Genussmärkten, auf unseren Weihnachtsmärkten und in den Hofläden.

 

Rezepte mit Himbeeren, Erdbeeren und Marillen

Unsere fruchtig-frischen Sommerbeeren genießen wir nicht nur pur oder in Konfitüren, sondern machen daraus leckere Süßspeisen wie unser Erdbeer-Butterkeks-Dessert. 

Honig-Halbgefrorenes mit Beeren und Südtiroler Apfel g.g.A.

Honig-Halbgefrorenes mit Beeren und Südtiroler Apfel g.g.A.

Der gute Geschmack von Freiheit

Auf unseren Höfen leben glückliche Hühner mit viel Freiraum. Gut für dich und unsere Produzentinnen udn Produzenten, denn ihre Hennen legen die besseren Eier. 

Bei uns gleicht ein Ei dem anderen. Denn unsere Hühner haben vor allem eines gemeinsam – sie leben in heimischen Kleinbetrieben, haben viel Auslauf und bekommen ausschließlich natürliches und gentechnikfreies Futter. Dafür gibt es hochwertige Eier aus Freiland- und Biohaltung, die alle das Qualitätszeichen Südtirol tragen. Denn unsere Hersteller halten sich bei ihrer Produktion an die strengen Qualitäts- und Haltungsvorgaben

Qualität, die man schmeckt. Ob als Spiegelei mit Röstkartoffeln, im Kaiserschmarrn oder in Knödeln, Eier sind in der Südtiroler Küche sehr präsent. Zu Ostern verwenden wir sie auf verspielte Weise beim tradtionellen Osterbrauch des Eierpeckens. Dabei schlägt man zwei gefärbte, hart gekochte Eier aneinander. Wessen Eierschale am längsten unbeschadet bleibt, gewinnt und darf das „kaputtgepeckte“ Ei des anderen behalten. 

Im Einklang mit den Jahreszeiten

Mildes Klima, fruchtbare Böden und landwirtschaftliche Familienbetriebe – warum unser Gemüse mit Qualitätszeichen Südtirol voller Vitamine und Aromen steckt.

Mit dem ersten Spargel auf dem Teller beginnt für uns der Frühling. Zu jeder Jahreszeit kannst du unterschiedliche Gemüse probieren, die mit größter Sorgfalt bei uns angebaut werden. Auf den Äckern kleiner Familienbetriebe reifen knackige Salate, Kartoffeln, Blumenkohl, zartbitterer Radicchio, Weißkohl und andere Gemüsesorten  mit Qualitätszeichen Südtirol

Unser mildes Klima, die fruchtbaren Böden und der Anbau in höheren Lagen bringen ihren besonderen Geschmack und ein intensives Aroma. Etwa 10.000 Tonnen Gemüse ernten unsere Bäuerinnen und Bauern jährlich. In den typischen Gerichten Südtirols kannst du sie dann kosten, etwa das saftige Sauerkraut als würzige Krapfenfüllung beim Törggelen. Wenn du über unsere Bauernmärkte schlenderst, findest du die beste Auswahl an saisonalem Gemüse - und beim herbstlichen Kartoffelfest im Pustertal erwarten dich Delikatessen von der Kartoffel. 

 

Südtiroler Fleisch & Kaminwurzen

Saftige Wiesen und Tiere, die ihr Leben in freier Natur verbringen. Bei Fleisch und Kaminwurzen mit Qualitätszeichen Südtirol schmeckst du den Unterschied.

Hinter jedem Stück Fleisch mit Qualitätszeichen Südtirol steht eine aktive Bauernfamilie , die sich liebevoll um ihre Tiere kümmert. Die Rinder, Schweine, Ziegen und Schafe sind nachweislich in Südtirol geboren sind und verbringen ihr ganzes Leben auf dem Bauernhof. In ihren Futtertrog kommt nur hofeigenes Bergwiesenheu oder andere natürliche Futtermittel, sie verbringen viel Zeit auf der Weide und bei der Schlachtung durch einen lokalen Metzgerbetrieb wird auf eine schnelle und hofnahe Abwicklung mit kurzen Transportwegen geachtet.

Seit 2024 trägt auch die Kaminwurze das Qualitätszeichen Südtirol. Aus 100 % regionalem Fleisch hergestellt, garantiert diese typische Wurst die Verwertung des Tieres „from nose to tail“. Der Namen entstammt aus der Zeit, als auf den Südtiroler Bauernhöfen noch selbst geräuchert wurde, in einer Räucherkammer im Kamin. Durch die Räucherung wird das frische Fleisch zu Wurst veredelt und für längere Zeit haltbar gemacht.

Schmackhafte Fleischgerichte

Lammkoteletten auf Kartoffellauchgratin, geschmorte Schweinebäckchen mit Pastinakenpüree oder Rinderrippe mit Bio-Kräuterseitlingen – hier findest du unsere Rezepte mit Südtiroler Fleisch.

Die Kraft der Kräuter

Pfefferminze, Thymian, Ringelblumen & Co. nutzen wir nicht nur als Küchenzutat. Hier erfährst du, wobei und wie du die Kraft unserer Kräuter und Gewürze mit Qualitätszeichen Südtirol außerdem spüren kannst.

Dir steigt der erfrischende Geruch von Pfefferminze in die Nase. Du gehst ein paar Schritte weiter und nimmst zitronigen Melissenduft, Basilikum und Thymian wahr – in freier Natur und in unseren Anbaugebieten findest du unzählige Kräuter, die dank unseres Bergklimas und der vielen Sonnenstunden ein besonders intensives Aroma und kräftige Blütenfarben – wie etwa Korn- und Ringelblumen – entwickeln. Auf einer Fläche von insgesamt 40 Hektar werden unsere Kräuter von zehn Betrieben mit dem Qualitätszeichen Südtirol angebaut. Sie stammen also aus ökologischem oder integriertem Anbau und wachsen auf einer Höhe von über 500 Metern. Nur so entfalten sie ihr vielschichtiges Aroma. 

Schon unsere Vorfahrinnen und Vorfahren wussten, wie man aus wertvollen Pflanzen Kraft schöpft. Von diesem Wissen profitieren wir noch heute. Denn unsere Kräuter findest du nicht nur in kulinarischen Kreationen unserer Restaurants oder in Saunaaufgüssen. Wir verwenden sie auch zur Herstellung ätherischer Öle, Salben und für pflegende Wellnessbehandlungen. 

Willst du mehr über unsere Kräuterwelt wissen? Dann plane doch eine geführte Kräuterwanderung

Veranstaltungen zu Kräutern und Gewürzen

Leider konnten wir kein Ergebnis finden

Powerfood für unterwegs

Schonend getrocknet, fruchtig im Geschmack: In unserem Trockenobst mit Qualitätszeichen Südtirol konservieren wir das Beste aus der Frucht. Ein praktischer Snack für deine nächste Wanderung.

Äpfel in Ringen, Kaki in Scheiben oder doch lieber getrocknete Erdbeeren oder Birnen zum Mitnehmen? Wenn du einen Energy-Snack für zwischendurch suchst, pack doch einfach etwas Südtiroler Trockenobst ein.

Unsere Hersteller verwandeln die frisch geernteten Früchte in schonender Herstellung zu vitaminreichem Trockenobst. Durch den langsamen Dörrprozess mit viel warmer Luft bleibt der volle Geschmack erhalten, genau wie die wertvollen Inhaltsstoffe unserer Früchte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten enthält das Trockenobst mit Qualitätszeichen Südtirol weder Zucker noch Konservierungsstoffe und als Zusatz lediglich Ascorbinsäure.

Zu Weihnachten verbacken wir unser Trockenobst übrigens zu einem traditionellen Früchtebrot, das auch als Südtiroler Zelten bekannt ist.

Würziges Traditionsgebäck

Wie das duftet! Das Früchtebrot Südtiroler Zelten darf in unserer Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Was außer Pinienkernen, Trockenfrüchten, Nelke, Muskatnuss und Honig noch in unser Traditionsgebäck gehört, findest du hier. 

Was uns wichtig ist

Ein Gemüsebauer, der sich auf vergessene Sorten spezialisiert, ein Metzger, der stressfreie Schlachtungen durchführt, ein Tischler, der ein überzeugter Hühnerfreund ist: Hier lernst du die Menschen hinter unseren Produkten mit Qualitätszeichen Südtirol kennen.

Accommodation image
Schließe diese Buchung ab
Accommodation name
0  Zimmer Zimmer Nicht ausgewählt Ohne verpflegung Frühstück Halbpension Vollpension All inclusive
Gesamtpreis: 0 €
Inkl. MwSt./Ortstaxe nicht enthalten