Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Filtern
Gewählte Filter
    Schwierigkeitsgrad
    Dauer
    Entfernung in km

    Klettersteige in den Südtiroler Bergen

    Hoch hinaus auf Südtirols Bergen: Immer im Seil und gut gesichert werden mit Südtirols Klettersteigen Gipfel erreicht, die für normale Wanderer unerreichbar sind und Wände bezwungen, die man sonst nur von unten sieht. Weit über 50 Klettersteige verlaufen zu Südtirols schönsten Gipfeln, viele davon im Dolomiten UNESCO Welterbe. 

    Ergebnisse
    Klettersteige
    Klettersteig Michl
    Sand in Taufers, Ahrntal

    Der Michl wartet auf den Besuch von Genuss-Kletterern und Klettersteig-Anfängern. In einem leichten B-Schwierigkeitsgrad kann er allen halbwegs schwindelfreien Besuchern ein richtiges Klettererlebnis bieten. Nach einem kleinen Überhang zieht man sich durch Felsriegel, die durchschnittlich relativ niedrig bleiben. Ideal, um sich beim Klicken und Wechseln der Karabiner zu üben. Eine kurze Wanderpassage teilt den Klettersteig in zwei Abschnitte. Kleine Überraschung: Ein Wasserlauf sorgt für Erfrischung und eine Pause, um die Natur wirken zu lassen. Nicht zu vergessen auch die eigene Kletterleistung. Weiter geklettert erwartet am Ausstieg einer der schönsten Aussichtspunkte des Speikboden-Gebiets. Der kleine Speikboden-See als Hidden Gem belohnt alle mit Abschluss und Naturspektakel.

    Wer jetzt Lust bekommen hat auf mehr Klettersteig, steigt in einer kleinen Wanderung bergab zum Einstieg des Speikboden-Klettersteigs Genie in a Bottle. Kletterer, die den Michl zum Aufwärmen genutzt haben, schaffen auch den nächsten Klettersteig gut.

    Schwierigkeitsgrad: B

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    326 Höhenmeter
    1h:13 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 3 - Drei Zinnen - Zsigmondyhütte
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    750 Höhenmeter
    8h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Rotwandspitze
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Rotwandwiesen – Rotwandköpfe – Rotwandspitze – Burgstall – Rotwandwiesen Routencharakter: leichter Klettersteig, kaum ausgesetzte Passagen, alles gut gesichert. Viel Gehgelände, tolle Ausblicke. Lässt sich gut mit dem Alpinisteig (Nr. 3) und der Ferrata Zandonella (Nr. 2) kombinieren. Markierung: Zustieg rot-weiß-rot mit der Nr. 100, Klettersteig rote Dreiecke, Rückweg vom Burgstall Nr. 15B Highlights: Dolomitenmotive rundum: Dreischusterspitze, Zwölfer, Elfer, Blick vom Gipfel auf die Hochbrunnerschneide; Panorama vom Gipfel der Rotwand. Ausgangspunkt: Bergstation der Rotwandwiesen Gondelbahn (1914m). Gehzeiten: Gesamt 5 ¾ Std., Aufstieg 3 ½ Std., Abstieg 2 ¼ Std. Höhenmeter: ca. 1000m

    Nur begehbar sowie es die aktuelle Wetterlage zulässt. ACHTUNG: Die GPX Daten können von der Realität abweichen. Für eventuelle Informationen wenden Sie sich bitte an die Alpinschule Sexten Drei Zinnen. +39 0474 710375

    Vor dem Start: check der Ausrüstung (Klettersteigset, Helm), der Wetterlage und der Begehbarkeit

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1758 Höhenmeter
    5h:30 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 9 - Filmoor-Standschützenhütte - Rif. Lunelli
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1200 Höhenmeter
    9h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Bonacossa-Weg
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Dieser leichte Klettersteig, der zwischen den gesicherten Abschnitten viel Gehgelände (Trittsicherheit ein Muss!) aufweist, gehört zu den schönsten der Dolomiten. Entlang des Weges von Süd nach Nord durch die Cadinigruppe gilt es mehrere kurze Gegenanstiege zu überwinden. 

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    676 Höhenmeter
    3h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 5 – Rotwandwiesenhütte Rudihütte - Rifugio Berti
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1200 Höhenmeter
    8h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Col Rosá - Ettore Bovero
    Badia, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Der Col Rosá-Klettersteig ist abwechslungsreich, in kurzen Teilstücken sehr steil und auch ausgesetzt, allerdings in durchwegs gutem Fels.
    Besonders schön ist er im Herbst, wo die gefärbten Laubbäume das Bild abrunden.
    Schwierigkeitsgrad: mittel
    883 Höhenmeter
    5h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Gran Cir (Große Cirspitze)
    Corvara, Dolomitenregion Gröden

    Der vielbegangene und recht kurze Klettersteig bietet einen herrlichen Ausblick auf die Nordwand des Sellastocks, auf den Langkofel und auf das Puez-Hochplateau.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    461 Höhenmeter
    1h:30 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig Les Cordes
    Badia, Dolomitenregion Alta Badia

    Der Klettersteig Les Cordes ist ein leichter bis mittelschwerer Steig mit großartigen Aussichtspunkten. Er wurde am Rande des Naturparks Puez-Geisler entlang einer jahrhundertealten Route errichtet.

    Vor vielen Jahren brachten die Bauern von La Villa ihre Kühe und Pferde auf die Gherdenacia-Hochebene über einen sehr steilen und direkten Weg. Dieser Weg war viel steiler und anspruchsvoller als die heutigen Pfade zum Gardenacia-Plateau und wurde „les cordes“ (ladinisch für „die Seile“) genannt.

    Entlang dieser Strecke wurde nun der Klettersteig, ebenfalls „Les Cordes“ genannt, angelegt. Der Ausgangspunkt des Klettersteigs ist mit dem Gardenaccia-Sessellift erreichbar. Ab der Bergstation des Sessellifts sind es dann nur etwa 5 Minuten bis zum Einstieg.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    238 Höhenmeter
    0h:39 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Tofana di Roces - Giovanni Lipella
    Badia, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Dieser Klettersteig ist eine sehr lange und anspruchsvolle Bergtour, die Bergerfahrung, Wetterkenntnis und sehr gute Kondition voraussetzt. Die langen Bänder, die an den exponierten Stellen gut gesichert sind, leiten im unteren Teil immer wieder zu den Steilstufen, die die Querungen verbinden.
    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1633 Höhenmeter
    8h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Toblinger Knoten
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Der Ausgangspunkt vom Klettersteig ist die Auronzohütte.

    Der Klettersteig, der auf den Toblinger Knoten führt, ist ein kurzer, aber sehr steiler und exponierter Leiternsteig durch die Nordwand des Toblinger Knotens mit wunderschönem Blick auf die Drei Zinnen.

    Hinter der Drei Zinnen Hütte führt ein Pfad aufwärts in Richtung des Gipfels, wo nach wenigen Metern ein Wegweiser steht. Der Gipfel wird linksseitig umgangen und über schon in beachtlierch Höhe ausgsetzte Bänder wird der Einstieg des "Dolomitenfreunde-Klettersteigs" erreicht. Nun geht es zwar ausgesetzt und teilweise recht abenteuerlich, grundsätzlich aber problemlos, ca. 140 m überwiegend über Stahlleitern (ca. 17 Stück) zum Gipfel. Echte Höhepunkte sind ein recht breiter Kamin, in dem man von einer Wand in die andere wechseln muss (Zwergentod!) und eine Querung auf rutschigen verbogenen Haken in steiler Wand. Der Abstieg erfolgt über den gut gekennzeichneten und völlig problemlosen "Feldkurat-Hosp-Steig".

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    480 Höhenmeter
    4h:30 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig Piz da lech
    Corvara, Dolomitenregion Alta Badia

    Der eindrucksvolle Klettersteig durch Kamine und Felsspalten entwickelt sich auf steilen Passagen und zwei vertikalen Leiteranstiegen bis hinauf zu einem atemberaubenden Gipfel in der Sellagruppe. Der Zugang zum Klettersteig befindet sich in der Nähe der Kostner-Hütte, bei der Bergstation des Vallon-Liftes. Die Hütte kann man von Corvara aus mit der Gondelbahn Boé erreichen oder zu Fuß vom Campolongo Pass.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    382 Höhenmeter
    1h:45 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: FRIEDENSWEG
    San Vigilio, Dolomitenregion Kronplatz
    Machen wir uns auf dem Weg dorthin, wo Weltgeschichte und schroffe Bergwände sich treffen. Der Grad des Valun Blanc war zu der Zeit des 1. Weltkrieges gleichzeitig Schutz aber auch Feind zwischen zwei Fronten.
    Heute erzählt uns der Klettersteig wie wichtig es ist Frieden zwischen den Völkern zu halten, um die Berge als Naturwunder zu genießen, und sie nicht als Grenze zwischen uns anzusehen.
    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1399 Höhenmeter
    5h:13 min Dauer
    Klettersteige
    Tabaretta Klettersteig
    Stilfs, Vinschgau

    Der Tabaretta Klettersteig gehört zu den schwersten und eindrucksvollsten Klettersteigen in Europa. Der Klettersteig hat sehr viele steile Passagen und sehr wenige Rastmöglichkeiten. Die Bergkulisse und die perfekte Sicht auf die Ortler Nordwand ist unbezahlbar, weshalb man diese Tour unbedingt gemacht haben muss.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    835 Höhenmeter
    3h:25 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Punta Anna - Giuseppe Olivieri
    Badia, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Der Klettersteig Giuseppe Olivieri auf die Punta Anna führt steil an der Südkante der Tofana, inmitten der Dolomiten rund um Cortina, empor.
    Schwierigkeitsgrad: schwer
    770 Höhenmeter
    4h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 1 – Rifugio Lunelli – Rifugio Berti/Rifugio Carducci
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1500 Höhenmeter
    9h:30 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Cima Cadini Nordest - Merlone
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Der Klettersteig Merlone hat einen langen Zustieg bis zum Leiternsteig mit über 300 Sprossen, in einer landschaftlich schönen Bergwelt. Empfehlenswert in den heißen Sommermonaten, da der Steig zum größten Teil im Schatten liegt.
    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1022 Höhenmeter
    6h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig "Stuller Wasserfall"
    Moos in Passeier, Meran und Umgebung

    Der Klettersteig „Stuller Wasserfall“ ist ein Aufstieg im mittleren Schwierigkeitsgrad mit einer sehr anspruchsvollen Variante im Mittelteil, die auch umgangen werden kann. Der steile und exponierte Aufstieg verläuft in einer atemberaubenden Umgebung in direkter Nähe des tosenden Wasserfalls. 342 Meter beträgt die Gesamthöhe des aus zwei Kaskaden bestehenden Stuller Wasserfalls, dem dritthöchsten Europas. Nach ungefähr zwei Dritteln des Weges besteht die Möglichkeit, den Aufstieg abzubrechen und über einen Fußweg entweder nach Stuls auf- oder nach Moos abzusteigen. Der letzte Abschnitt des Klettersteiges kann auch als eigenständige Tour von Stuls aus mit Zustieg über besagten Fußweg begangen werden.
    Die Varianten V1(E) und V2(F) sind extrem schwer und an vielen Passagen stark überhängend!

    Ausgangspunkt: Moos

    Endpunkt: Moos

    Einkehrmöglichkeit: Stuls und Moos

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    500 Höhenmeter
    4h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig PIZ DA PERES
    Badia, Dolomitenregion Kronplatz

    Der neue Klettersteig „Piz da Peres“, Baujahr 2022, besteht aus drei interessanten Abschnitten mit einem Schwierigkeitsgrat C/D (schwierig), er bietet ein spektakuläres Bergerlebnis und ist von wunderschöner Landschaft umgeben. Er liegt in einer günstigen geographischen Lage und bietet eine sehr gute Erreichbarkeit mit kurzen Anfahrtswegen und atemberaubendem Panorama, welches von den Dolomiten bis zu den Zillertaler- und Rieserferner Alpen reicht.

    Benötigen Sie noch ein Klettersteigset? Kein Problem, Sie können es bei MIARA Bike Rental in St. Vigil oder beim Geschäft Sport Sagmeister in Olang mieten.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    186 Höhenmeter
    1h:31 min Dauer
    Klettersteige
    Sasplat (Oskar Schuster Steig/Plattkofel)
    St.Christina in Gröden, Dolomitenregion Gröden
    Wundervoller, aber anspruchsvoller Klettersteig auf einen der sieben Gipfel der Langkofelgruppe.
    Der Aufstieg verläuft durch das Amphitheater des Plattkofels mit Blick gegen Norden zu den Geislerspitzen. Der teils ungesicherte Aufstieg wird mit einem einzigartigen Panorama auf die Marmolata und die Seiser Alm belohnt. Durch den langen Abstieg über den Plattkofelrücken ergibt sich eine lange Bergtour, die man nur mit guter Fitness und bei absolut sicheren Wetterverhältnissen angehen sollte.
    Achtung Steinschlaggefahr!
    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1436 Höhenmeter
    8h:30 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 2 - Rif. Carducci - Drei Zinnen
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    900 Höhenmeter
    7h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Furcela de Saslonch (Langkofelscharte)
    Wolkenstein, Dolomitenregion Gröden
    Der kürzlich neu installierte Klettersteig “Furcela de Saslonch” (ladinisch) - “Langkofelscharte”,
    bietet eine abwechslungsreiche Kletterei über Bänder und Rampen sowie einige steile Aufschwünge.
    Schwierigkeitsgrad: schwer
    509 Höhenmeter
    1h:46 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Toblinger Knoten
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    Auronzohütte – Dreizinnenhütte – Leiternsteig auf den Toblinger Knoten – retour Routencharakter: Rekonstruierter Kriegssteig, viel Eisen (17 Leitern!) und ein fantastischer Rundblick vom isolierten Felszacken des Toblinger Knoten. Auch vom Fischleintal oder Innerfeldtal erreichbar. Markierung: Zustieg und Rückweg rot-weiß-rot mit den Nummern 101 und 105; zum Klettersteig rote Farbmarkierungen Highlights: Die steile Leiternserie, dann natürlich der Blick auf die Drei Zinnen Ausgangspunkt: Rifugio Auronzo (2320m) Gehzeiten: Gesamt von der Auronzohütte 4 ½ Std., Aufstieg 2 ¾ Std., Abstieg 1 ¾ Std. Höhenmeter: ca. 300m

    Nur begehbar sowie es die aktuelle Wetterlage zulässt. ACHTUNG: Die GPX Daten können von der Realität abweichen. Für eventuelle Informationen wenden Sie sich bitte an die Alpinschule Sexten Drei Zinnen. +39 0474 710375

    Vor dem Start: check der Ausrüstung (Klettersteigset, Helm), der Wetterlage und der Begehbarkeit

     

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    0 Höhenmeter
    3h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteigtour auf den Hochalpenkopf
    Olang, Dolomitenregion Kronplatz

    Eine Bergtour im Naturpark Fanes-Senes-Prags im Pustertal. Start der Tour am Parkplatz oberhalb der Lipper Säge in Oberolang. Von hier beginnt die Wanderung auf dem Weg Nr. 20 oder dem Forstweg Nr. 20B bis zur Brunstalm, die im Sommer auch bewirtschaftet ist. Weiter geht es auf dem Weg Nr. 20 in Richtung Franz Josefshöhe bis zum Kühwiesenkopf. Nun ist Trittsicherheit für den Einstieg in den Klettersteig gefragt, der am Kaserkopf endet. Über südseitige Grashänge erreicht man das Gipfelkreuz des Hochalpenkopfs.

     

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1670 Höhenmeter
    5h:43 min Dauer
    Klettersteige
    Rodella (Col Rodella)
    Wolkenstein, Dolomitenregion Gröden
    Kurzer, sehr abwechslungsreicher und komplett gesicherter Klettersteig mit Blick in das
    Fassatal.
    Schwierigkeitsgrad: mittel
    351 Höhenmeter
    1h:37 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 8 - Neue Porzehütte - Filmoor-Standschützenhütte
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1050 Höhenmeter
    7h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Dolomiten ohne Grenzen - Etappe 4 – Zsigmondyhütte - Rotwandwiesenhütte | Rudihütte
    Sexten, Dolomitenregion 3 Zinnen

    „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ - Das Projekt wurde aus der Idee heraus geboren, dass die Dolomiten nicht länger eine Barriere, sondern ein Ort der Zusammenkunft und Freundschaft sein sollen. Ein Höhenweg der 12 Klettersteige - jeder von ihnen besonders, sei es aus alpinistischer oder historischer Sicht - aneinanderreiht und Italien mit Österreich verbindet. Er erstreckt sich über die Gebiete des Cadore und dem Hochpustertal im Bereich der Drei Zinnen bis hin zum Tiroler Gailtal. „DOLOMITEN OHNE GRENZEN“ verläuft zum Teil entlang alter Kriegssteige, Schützengräben und Galerien, ein "Friedensweg" auf ehemaligen Kriegsschauplätzen. Ein alpinistischer Genuss für alle Bergbegeisterte!

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    600 Höhenmeter
    7h:00 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig Trafoi
    Stilfs, Vinschgau

    Der Klettersteig in Trafoi ist ein Einsteiger und Kinderklettersteig mit kurzem Zu- und Abstieg. Abenteuerlustige können direkt mit dem Flying Fox zum Einstieg schweben.

     

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    121 Höhenmeter
    0h:25 min Dauer
    Klettersteige
    Klettersteig: Monte Piano - Hauptmann-Bilgeri-Steig
    Toblach, Dolomitenregion 3 Zinnen
    Der Hauptmann-Bilgeri-Steig ist ein kurzer und relativ einfacher Klettersteig mit einem langem Zustieg und ist deshalb eher als Bergtour zu sehen.
    Auf dem Gipfelplateau des Monte Piano befindet sich ein Freilichtmuseum zum Ersten Weltkrieg.
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    1049 Höhenmeter
    6h:00 min Dauer
    1 2 3

      Eine Vielzahl von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, eine hervorragende Beschilderung und jährlich geprüfte Routen machen diese Form des Kletterns so sicher wie möglich und zum landschaftlichen Erlebnis.