Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Filtern
Gewählte Filter
    Schwierigkeitsgrad
    Dauer
    Entfernung in km

    Themenwege in Südtirol

    Wandern und Wissen verbinden sich auf den über 150 Themenwegen in Südtirol. Reise durch die Zeitgeschichte oder unser Planetensystem, tauche ein in die Welt der Sagen oder widme dich ganz dem guten Geschmack. Auf Weinwegen, Kastanienwegen und Waalwegen genießt du ein entspanntes Wandererlebnis.

    Ergebnisse
    Wanderung
    Etappe f | Truden - Schwarzhorn - Jochgrimm
    Südtiroler Weinstraße

    Die anspruchsvolle Wanderung von Truden über das Schwarzhorn zur Passhöhe Jochgrimm ist ein einmaliges Erlebnis. Von Truden geht es zunächst bergab nach Kaltenbrunn, wo Wanderer einkehren oder die öffentlichen Verkehrsmittel in Anspruch nehmen können. Von hier aus geht es weiter zu den Kaltenbrunner Eislöchern, in denen es auch im Hochsommer schön kühl ist. Danach geht es kontinuierlich über den anspruchsvollen Leitensteig bergauf zum Kugeljoch, hier zeigt sich ein atemberaubendes Panorama ins Fleimstal. Vom Kugeljoch geht’s weiter bis auf das Schwarzhorn, das auf 2.439 m liegt. Schließlich folgt der Abstieg nach Jochgrimm, dem Ziel der Etappe. Eine einmalig schöne Wanderung, die trotz des Schwierigkeitsgrades ein absolutes Muss ist.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1716 Höhenmeter
    6h:05 min Dauer
    Wanderung
    Etappe e | Truden - Altrei
    Südtiroler Weinstraße

    Diese Route führt durch den Naturpark Trudner Horn vom vielseitigen Bergdorf Truden zum beschaulichen Örtchen Altrei. Zunächst geht es bergauf zur Krabes-Alm, die auf 1.540 m ü. M. liegt und zu einer Pause einlädt. Über einen Forstweg geht es abwärts zum Hochmoor Langes Moos. Anschließend führt ein alter gepflasterter Weg nach Altrei.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    429 Höhenmeter
    2h:55 min Dauer
    Wanderung
    LATEMAR.PANORAMA
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental

    Direkt unter den Latemar-Wänden führt dieser Weg, mit vielen lehrreichen und informativen Geschichten, zu den spektakulärsten Aussichtspunkten der Region. Als Ausgangs- oder Endpunkt für die Wanderung bietet sich die Berghütte Oberholz an, die direkt an der Bergstation des gleichnamigen Sesselliftes liegt. Mit ihrer zeitgenössischen Architektur, der besonderen Lage inmitten der Bergwelt des Latemar und einer 360°-Terasse stellt sie ein absolutes Highlight dar.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    384 Höhenmeter
    2h:45 min Dauer
    Wanderung
    Etappe b| Aldein – Montan
    Montan, Südtiroler Weinstraße

    Auf dieser Etappe geht es von Aldein bergab nach Montan. Relativ entspannt geht es zunächst runter nach Holen und von dort steil hinauf zur Aldeiner Brücke, zu ihrer Bauzeit in den 60er-Jahren „kleine Europabrücke“ genannt. Hier können Wanderer einkehren und eine Rast machen. Anschließend weiter über die ehemalige Trasse der Fleimstalbahn und durch Föhrenwälder, wie sie hier an der südwestlichen Flanke des Cislon üblich sind. Kurz vor Montan kommt man am Elsenhof und am imposanten Schloss Enn vorbei. Über den Wein-Wald-Wasser-Weg gelangt man ins Dorfzentrum des Blauburgunderortes Montan, auf 500 m ü. M. Hier endet die Route.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    246 Höhenmeter
    2h:55 min Dauer
    Wanderung
    LATEMAR.ADVENTURE: Vaias Zorn
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental

    Das Welterbe Latemar hält im Sommer 2023 unvergessliche Abenteuer und einzigartige Naturerlebnisse bereit. Magische Dolomitensagen, die Sturmnacht Vaia und spannende Wilderer-Geschichten sind die kreativen Zutaten der neuen abenteuerlichen Hörspielwanderungen in Obereggen. Auf unterschiedlichen Wegen werden mithilfe von Installationen, Abenteuer Booklets, Karten, Hörspielen und einer App Kinder zwischen 6 und 14 Jahren angeregt, knifflige Rätsel und Aufgaben analog und digital zu lösen. Dabei taucht die ganze Familie in die Abenteuer ein, ist körperlich aktiv und sammelt wertvolle Punkte, die zur Wiederaufforstung des Waldes beitragen. Vaias Zorn - Hörspielwanderung: ca. 2 Std., 2,5 km (Weg Nr. 9, LATEMAR.ALP). In der Nacht brauste der Orkan Vaia durch die Latemar-Region und hinterließ eine Landschaft der Verwüstung. Bleich und übernächtigt schaltet Toni das Radio ab.Deine Familie verbringt zurzeit die Herbstferien auf dem Bauernhof seiner Eltern, dem Jörgelhof. Ihr sitzt gerade bei einer Tasse Tee als Tonis Schwester Klara in die Stube stürmt – ihr geliebtes Kalb Peppi ist nicht da! Schnell sind die wichtigsten Utensilien zusammengepackt und ihr macht euch auf die Suche nach dem verirrten Tier – durch die völlig verwüstete Waldlandschaft. Umgestürzte Bäume, reißende Bäche – auf euch warten viele gefährliche und knifflige Situationen, die es zu meistern gilt.

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    179 Höhenmeter
    2h:00 min Dauer
    Wanderung
    Etappe c | Montan - Gfrill
    Neumarkt, Südtiroler Weinstraße

    Diese Etappe führt vom Blauburgunderdorf Montan, auf 500 m ü. M. gelegen, nach Gfrill auf über 1.300 m. Über die Bahntrasse der ehemaligen Fleimstalbahn geht es zum Glener Wasserfall und von da aus weiter bergauf über den Weiler Gsteig (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit) nach Gschnon, wo Wandernde ebenfalls einkehren können. Anschließend geht das letzte Stück vom Parkplatz Kalkofen auf Forstwegen über den Gfrillner Sattel weiter nach Gfrill, dem Ziel der Etappe.

    Tipp auf dieser Route: Abstecher von Gsteig auf die beeindruckende Kanzel hoch über dem Unterland. Hier genießt man einen fantastischen Ausblick.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1159 Höhenmeter
    4h:28 min Dauer
    Wanderung
    LATEMAR.ADVENTURE: Das Geheimnis des Venedigermännchens
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental

    Das Welterbe Latemar hält im Sommer 2023 unvergessliche Abenteuer und einzigartige Naturerlebnisse bereit. Magische Dolomitensagen, die Sturmnacht Vaia und spannende Wilderer-Geschichten sind die kreativen Zutaten der neuen abenteuerlichen Hörspielwanderungen in Obereggen. Auf unterschiedlichen Wegen werden mithilfe von Installationen, Abenteuer Booklets, Karten, Hörspielen und einer App Kinder zwischen 6 und 14 Jahren angeregt, knifflige Rätsel und Aufgaben analog und digital zu lösen. Dabei taucht die ganze Familie in die Abenteuer ein, ist körperlich aktiv und sammelt wertvolle Punkte, die zur Wiederaufforstung des Waldes beitragen. Das Geheimnis des Venedigermännchens - Hörspielwanderung: 2 Std., 1,4 km (Weg Nr. 22, LATEMAR.PANORAMA). Toni und Klara, die Geschwister vom Jörgelhof, sind wieder mal mit dir unterwegs und unterhalten dich mit einer Sage aus ihrer Heimat, den Lattemarpuppen. Jetzt betrachtest du fasziniert die Bergspitzen des Latemar, um in ihnen die Puppen des Venedigers zu erkennen, als eine Stimme erklingt „Auch ich suche mein Messer!Helft mir und ich will euch reich belohnen!“ Erschrocken wirbelt ihr herum, zwischen den Sträuchern tritt ein altes Männlein, das der eben gelauschten Sage entsprungen zu sein scheint. Auf der Suche nach dem verlorenen Messer landet ihr mitten in der Sagenwelt des Latemar. Es gilt knifflige Rätsel zu lösen, der bösen Hexe Langwerda zu entkommen und viele Gefahren zu bestehen.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    126 Höhenmeter
    2h:00 min Dauer
    Wanderung
    LandArt-Weg
    Pfalzen, Dolomitenregion Kronplatz

    Der LandArt-Weg ist eine einfache, familienfreundliche Wanderung Route durch die Wälder von Pfalzen. LandArt ist Kunst in und mit der Natur, die Natur ist ihr Gestaltungsraum. Künstler setzen mit unterschiedlichen Mitteln und Techniken Akzente und verbinden natürlich Gegebenes und künstlerische Eingriffe zu einer neuen Einheit. Die einzelnen Kunstwerke, die vor allem von Kindern sehr bewundert werden, sind stets der Witterung ausgesetzt und verändern sich mit der Natur.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    49 Höhenmeter
    1h:00 min Dauer
    Wanderung
    Etappe a | Aldein - Jochgrimm
    Aldein, Südtiroler Weinstraße

    Die Etappe startet im Dorf Aldein, das auf 1200 m ü. M. auf dem Reggelberg liegt. Von hier aus geht es, an mehreren Almen vorbei, bergauf Richtung Jochgrimm. Nach einigen hundert Höhenmetern kommt man an den „Stockwiesen“ vorbei, dem Naturhighlight dieser Etappe: Die bestockten Lärchenwiesen und -weiden sind Heimat vieler seltener Orchideen, Schwefelanemonen und Paradieslilien. Die Route führt weiter bergauf, an der Neuhütt-Alm vorbei, einmal halb um das Weißhorn herum und schließlich auf die Passhöhe Jochgrimm. Zum Schluss folgt der eigentliche Höhepunkt der Etappe: Es geht auf das beeindruckende Weißhorn (Tipp: Sonnenuntergang genießen). Eine naturnahe Wanderung durch alpine Landschaft, die in ihrer Art einzigartig ist.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1301 Höhenmeter
    5h:55 min Dauer
    Wanderung
    Etappe c1 | Altrei - Montan
    Altrei, Südtiroler Weinstraße

    Diese anspruchsvolle Etappe führt vom Bergdorf Altrei zum Blauburgunderdorf Montan – von 1.200 m bis auf 500 m ü. M. Von Altrei geht es bergauf über den Ziss-Sattel zur Horn-Alm (bewirtschaftet) mit wunderbarer Aussicht, die auf über 1.700 m ü. M. liegt – der höchste Punkt dieser Etappe. Ab jetzt geht es fast nur noch bergab. Der nächste Abschnitt führt zur Forsthütte Hackelboden (nicht bewirtschaftet!) und weiter zum Weiler Gsteig, wo Wanderer einkehren können. Anschließend geht es am rauschenden Glener Wasserfall vorbei über die alte Bahntrasse der ehemaligen Fleimstalbahn entlang nach Montan.

    Tipp auf dieser Route: Abstecher von Gsteig auf die beeindruckende Kanzel hoch über dem Unterland. Hier genießt man einen fantastischen Ausblick.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    641 Höhenmeter
    4h:34 min Dauer
    Wanderung
    Etappe b1 | Aldein – Gfrill
    Aldein, Südtiroler Weinstraße

    Diese anspruchsvolle Etappe führt von Aldein über den Cisloner Berg nach Gschnon und weiter nach Gfrill. Auf angenehmen Pfaden geht es zuerst an Holen vorbei zur Aldeiner Brücke, zu ihrer Bauzeit in den 60er-Jahren „kleine Europabrücke“ genannt. Hier finden Wanderer Einkehrmöglichkeiten vor. Danach geht es mit notwendiger Kondition aufwärts zur Cisloner Alm. Hierauf führt ein recht anspruchsvoller Teilabschnitt über die Reiterböden. Später weiter nach Mühlen, wo wiederum Möglichkeit zur Einkehr und Übernachtung besteht. Über ein Stück Asphaltstraße geht es bergwärts zum Weiler Gschnon, wo Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten bestehen. Danach folgt ein etwas angenehmerer Etappenabschnitt über schöne Forstwege und den Gfrillner Sattel nach Gfrill.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1601 Höhenmeter
    7h:57 min Dauer
    Wanderung
    Etappe d | Gfrill - Altrei
    Südtiroler Weinstraße

    Auf dieser Etappe geht es zunächst von Gfrill zu den Moorseen Weißensee und Schwarzensee. Anschließend geht es weiter zur Horn-Alm, dem höchsten Punkt der Etappe. Hier können Wanderer Einkehr halten und danach geht es bergab über den Ziss-Sattel – unweit davon kann der zimmergroße „huckete Stoan“ bestaunt werden – nach Altrei.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    467 Höhenmeter
    3h:42 min Dauer
    Wanderung
    LATEMAR.RELAX
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental

    Sich Zeit nehmen und entspanne auf diesem einzigartigen Weg, der mit atemberaubendem Panorama durch saftige Wiesen voll mit seltenen Kräutern führt.

     

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    70 Höhenmeter
    2h:15 min Dauer
    Wanderung
    MINDFUL.LATEMAR
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental
    Geh deinen Weg. Entschleunige, atme, finde deine Mitte:
    Eine besondere Aussicht verspricht der neue „Mindful.Latemar“-Achtsamkeitspfad in Obereggen. Er ist der erste Mindfulness-Weg in den Alpen und befindet sich entlang des Rundweges auf dem Golfrion-Berg, am Fuße der Dolomiten auf 1872 Metern. Im Zuge des Vaia-Sturms 2018 wurden hier fast alle Bäume entwurzelt, dadurch bietet er Blicke auf das eindrucksvolle Latemar-Gebirge, aber gleichzeitig Ruhe, weil er ein Stück abseits der anderen Themenwege liegt. Jetzt können Gäste ihn mit 18 verschiedenen Mindfulness-Übungen erwandern: Entweder in einer geführten Gruppe oder individuell, indem man kostenlos die dafür vorgesehene App herunterlädt, um die Anleitungen von Dr. Thomas Bernagozzi auf das eigene Handy zu erhalten. Der Psychologe und Mindfulness-Trainer gestaltete den Parcours – er hat bereits in Großstädten vergleichbare Wege und Übungen in Parks konzipiert und jetzt zum ersten Mal einen Pfad in den Alpen, der selbstständig entdeckt werden kann. Einfach Kopfhörer und Matte oder Decke einpacken, von Obereggen aus die Kabinenbahn Ochsenweide nehmen und das Tor zum “Jetzt” öffnen. Mittels der geführten Übungen lernt man, sich selbst mehr wahrzunehmen und auf die Gegenwart einzulassen, aber auch die Umwelt und die natürlichen Elemente unvoreingenommen zu betrachten.
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    47 Höhenmeter
    2h:00 min Dauer
    Wanderung
    Altreier Runde
    Altrei, Südtiroler Weinstraße

    Die Altreier Runde führt über weite Lärchenwiesen – sie sind die Folge des Auslichtens der Wälder, bei dem alle anderen Baumarten entfernt und gleichzeitig die Lärchen in einem lockeren und lichten Bestand erhalten bzw. gefördert wurden. Entlang des Sagen- und Atemwegs geht’s zur Fraul-Alm und weiter zum „Kugeleten Mösel“.  Anschließend geht die Runde über die Fraktion Guggal zurück zum Ausgangspunkt im Dorfzentrum. Entlang der Runde gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten und eine spektakuläre Natur, die zum Entspannen einlädt.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    221 Höhenmeter
    2h:01 min Dauer
    Wanderung
    Etappe b | Montan – Aldein
    Montan, Südtiroler Weinstraße

    Auf dieser Etappe geht es vom Blauburgunderdorf Montan bergauf nach Aldein – von 500 m ü. M. bis auf 1.200 m ü. M. Zu Beginn der Etappe kommt man über den Wein-Wald-Wasser-Weg am imposanten Schloss Enn und dem dazugehörigen Elsenhof vorbei. Anschließend geht es entlang der alten Bahntrasse und durch Föhrenwälder, wie sie hier an der südwestlichen Flanke des Cislon üblich sind, weiter zur Aldeiner Brücke – zu ihrer Bauzeit in den 60er-Jahren „kleine Europabrücke“ genannt. Hier können Wanderer eine Pause einlegen und einkehren. Danach geht es hinab zum Weiler Holen und hinauf nach Aldein.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    980 Höhenmeter
    3h:51 min Dauer
    Wanderung
    LATEMAR.TORRE DI PISA
    Deutschnofen, Dolomitenregion Eggental

    Ein besonderes Erlebnis ist die Tour zur idyllischen Latemarhütte/Rif. Torre di Pisa in 2.671 Metern Höhe. Diese anspruchsvolle, jedoch gut gesicherte Bergwanderung führt ins Herz des Dolomiten Welterbes Latemar. Zwischen gewaltigen Bergstürzen aus bizarren Felsblöcken wird man mit einem majestätischen Weitblick belohnt. Als Ausgangspunkt für die Wanderung bietet sich die Berghütte Oberholz an, die direkt an der Bergstation des gleichnamigen Sesselliftes liegt. Mit ihrer zeitgenössischen Architektur, der besonderen Lage inmitten der Bergwelt des Latemar und einer 360°-Terasse stellt sie ein absolutes Highlight dar.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    760 Höhenmeter
    4h:00 min Dauer
    Wanderung
    Mühlenwanderung
    Aldein, Bozen und Umgebung
    Wanderung durch saftige Wiesen und Mischwald zum Möserbiotop und zu den Aldeiner Mühlen
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    110 Höhenmeter
    1h:00 min Dauer
    Wanderung
    Etappe c | Gfrill - Montan
    Neumarkt, Südtiroler Weinstraße

    Diese Etappe führt vom Dorf Gfrill, das auf 1.300 m liegt, nach Montan, auf 500 m ü. M. Zunächst geht es leicht bergauf zum Gfrillner Sattel und anschließend abwärts nach Gschnon – hier können Wanderer eine Pause einlegen. Hierauf geht es über Gsteig (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit) weiter bergab zum beeindruckenden Glener Wasserfall. Das letzte Stück führt über die alte Bahntrasse der ehemaligen Fleimstalbahn nach Montan, dem Blauburgunderdorf.

    Tipp auf dieser Route: Abstecher von Gsteig auf die beeindruckende Kanzel hoch über dem Unterland. Hier genießt man einen fantastischen Ausblick.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    376 Höhenmeter
    3h:28 min Dauer
    Wanderung
    Etappe c1 | Montan – Altrei
    Altrei, Südtiroler Weinstraße

    Die anspruchsvolle Etappe führt vom Blauburgunderdorf Montan bis Altrei, das Bergdorf liegt auf knapp über 1.200 m ü. M. Von Montan führt die Wanderung über die alte Bahntrasse der ehemaligen Fleimstalbahn, vorbei am Glener Wasserfall, zum Weiler Gsteig. Hier kann man einkehren und eine Pause machen. Anschließend beim Parkplatz Kalkofen steil bergauf zur Forsthütte Hackelboden (nicht bewirtschaftet!) und weiter zur Horn-Alm (bewirtschaftet), dem höchsten Punkt dieser Etappe. Nach einer kurzen Rast (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit) geht es entspannt bergabwärts über den Ziss-Sattel mit Einkehr in die Kneippanlage weiter nach Altrei.

    Tipp auf dieser Route: Abstecher von Gsteig auf die beeindruckende Kanzel hoch über dem Unterland. Hier genießt man einen fantastischen Ausblick.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1402 Höhenmeter
    5h:31 min Dauer
    Wanderung
    Kreuzwegrunde
    St.Christina in Gröden, Dolomitenregion Gröden
    Die 14 Stationen des Kreuzweges wurden von folgenden einheimischen Bildhauern in Bronze angefertigt:
    1. Nogler Otmar
    2. Piazza Otto
    3. Demetz Helmut
    4. Demetz Karl
    5. Plancker Anselmo
    6. Perathoner Samuel
    7. Senoner Heinrich
    8. Nogler Emanuel
    9. Comploi Thomas
    10. Linder Sigmund
    11. Insam Klaus
    12. Malsiner Hans
    13. Demetz Hugo
    14. Demetz Ivo
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    141 Höhenmeter
    0h:58 min Dauer
    Wanderung
    Etappe b1 | Gfrill – Aldein
    Neumarkt, Südtiroler Weinstraße

    Diese anspruchsvolle Etappe führt von Gfrill (1.330 m ü. M.) über den Weiler Gschnon und die Cisloner Alm nach Aldein (1.200 m ü. M.). Zunächst geht es bergab über den Gfrillner Sattel nach Gschnon, wo es Möglichkeiten zur Einkehr und für Übernachtungen gibt. Von hier geht es über die Asphaltstraße bergwärts nach Mühlen, wo man ebenfalls Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten vorfindet. Danach geht es recht steil bergab zur Cisloner Alm. Von hier geht es weiter bergab zur Aldeiner Brücke, zu ihrer Bauzeit in den 60er-Jahren „kleine Europabrücke“ genannt, wo Wandernde eine Pause einlegen und eventuell auch übernachten können. Über Holen geht es weiter nach Aldein.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1492 Höhenmeter
    7h:49 min Dauer
    Wanderung
    Aldeiner Runde
    Aldein, Südtiroler Weinstraße

    Die Aldeiner Runde führt zuerst ins „Thal“ zum Mühlenmuseum und zur Kapelle „Maria Schnee“. Anschließend geht es durch eine gepflegte Kulturlandschaft weiter auf das Porphyrplateu zum Göllersee. Hier können sich Wanderer eine Auszeit gönnen, bevor die Rundwanderung über den Burgstallegg weitergeht und wieder zurück ins Dorfzentrum führt. Die Landschaft lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    391 Höhenmeter
    3h:23 min Dauer
    Wanderung
    Buchholzer Runde
    Salurn, Südtiroler Weinstraße

    Vom Ortszentrum geht es zum Skulpturengarten, wo prächtige Skulpturen aus verschiedenen Materialien ausgestellt sind. Anschließend geht es weiter, durch die Natur, zum Niedere-Höfe-Weg. Am Restaurant Perkeo vorbei, geht es anschließend durch das Dörfchen wieder zurück zum Ausgangspunkt. Leichte Wanderung durch die romantische Buchholzner Natur und Kultur.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    119 Höhenmeter
    0h:43 min Dauer
    Wanderung
    Dolomieu Weg - Wanderung
    Sterzing, Sterzing und Umgebung

    Der Dolomieu-Weg führt über sechs Almen vom Sterzinger Hausberg Rosskopf über Ladurns ins Pflerschtal. Genießen Sie den herrlichen Panoramablick vom Rosskopf in die Dolomiten und wandern am idyllischen Almendorf Valleming vorbei in Richtung Pflerschtal, wo Deodat de Dolomieu am Fuße des Tribulauns das Dolomit-Gestein entdeckte.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    1133 Höhenmeter
    7h:40 min Dauer
    Wanderung
    Etappe f2 | Radein - Jochgrimm - Schwarzhorn
    Südtiroler Weinstraße

    Die Etappe startet in Oberradein. Dem Zirmersteig folgend geht es bergauf durch eine immer spärlicher werdende hochalpine Vegetation bis auf das Weißhorn (2.317 m). Es eröffnet sich einem ein herrlicher Panoramablick, bevor der Abstieg nach Jochgrimm in Angriff genommen wird. Hier gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten und die Gelegenheit, die vielfältige Pflanzenwelt der Almwiesen zu bestaunen. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es auf das Schwarzhorn (2.439 m), wo man ebenfalls mit einem traumhaften Ausblick belohnt wird.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    1263 Höhenmeter
    4h:34 min Dauer
    Wanderung
    Etappe e | Altrei - Truden
    Truden, Südtiroler Weinstraße

    Auf dieser Etappe geht es durch den Naturpark Trudner Horn von dem beschaulichen Dörfchen Altrei zum vielseitigen Bergdorf Truden. Zu Beginn führt ein alter gepflasterter Weg zum Hochmoor Langes Moos. Weiter bergaufwärts geht es dann über einen Forstweg zur Krabes-Alm, die auf 1.540 m ü. M. liegt und zu einer Pause einlädt. Weiter durch den Naturpark Trudner Horn geht es bergab zum Dorf Truden.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    372 Höhenmeter
    2h:51 min Dauer
    Wanderung
    Etappe a| Jochgrimm - Aldein
    Aldein, Südtiroler Weinstraße

    Die Etappe startet auf der Passhöhe Jochgrimm, auf 1.989 m ü. M. Sie führt direkt auf das schöne Weißhorn (Tipp: Sonnenaufgang genießen). Nach dem Abstieg einmal halb um das Weißhorn herum und dann abwärts über Almweiden und Lärchenwiesen Richtung Aldein. Das Naturhighlight bietet sich einem nach rund 400 Höhenmetern: Die bestockten Lärchenwiesen („Stockwiesen“) und -weiden sind Heimat vieler seltener Orchideen, Schwefelanemonen und Paradieslilien. Im weiteren Verlauf der Route geht es auf angenehmen Pfaden an mehreren Einkehrmöglichkeiten vorbei zum Dorf Aldein, auf 1200 m ü. M. auf dem Regglberg gelegen. Eine naturnahe Wanderung durch alpine Landschaft, die in ihrer Art einzigartig ist.

    Schwierigkeitsgrad: mittel
    517 Höhenmeter
    4h:58 min Dauer
    Wanderung
    Grödner Bahnweg - La ferata de Gherdëina
    St.Ulrich, Dolomitenregion Gröden

    Die Grödner Bahn wurde noch zu Zeiten der altösterreichischen Monarchie errichtet und hat in ihren 44 Betriebsjahren das Tal nachhaltig geprägt – vor allem in den letzten Betriebsjahren hat sie unzählige Touristen in das Tal gelockt. Die Bahn fuhr von 1916 bis 1960 und wurde in einer Rekordzeit verwirklicht um Kriegsgüter von Klausen bis Plan zu befördern. Im September 1915 begann man mit dem Bahnbau und im Februar 1916 konnte der Betrieb schon offiziell aufgenommen werden. 6.000 russische Kriegsgefangene waren am Bahnbau beschäftigt.

    Auf dem beschaulichen Panoramaweg von St. Christina bis Runggaditsch wurden mehrere Übersichtstafeln platziert auf denen die Entstehungsgeschichte samt historischem Bildmaterial des „Grödner Bahnl“ ersichtlich ist.

    Schwierigkeitsgrad: leicht
    476 Höhenmeter
    3h:37 min Dauer
    Wanderung
    Etappe f |Jochgrimm - Schwarzhorn - Truden
    Aldein, Südtiroler Weinstraße

    Auf dieser anspruchsvollen Wanderung geht es zunächst von Jochgrimm rund 500 hm bergauf auf das Schwarzhorn (2.439 m ü. M.). Danach führt der Weg auf der anderen Seite des Schwarzhorn wieder hinab zum Kugeljoch, wo sich ein atemberaubendes Panorama ins Fleimstal zeigt. Von hier geht es über den Leitensteig bergab zu den Kaltenbrunner Eislöchern, wo es auch im Hochsommer angenehm kühl ist. Von Kaltenbrunn, wo Wanderer auch Einkehrmöglichkeiten und öffentliche Verkehrsmittel vorfinden, verläuft das letzte Stück leicht bergauf nach Truden. Eine einmalig schöne Wanderung, die trotz des Schwierigkeitsgrades ein absolutes Muss ist.

    Schwierigkeitsgrad: schwer
    892 Höhenmeter
    4h:43 min Dauer
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17