Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt

Vom Acker in die Sterneküche

Revolutionäre Konzepte, Enthusiasmus und einzigartige Ideen

Beim Respekt vor der Natur, der Umwelt und den Tieren fängt für Sternekoch Norbert Niederkofler alles an: In seiner Küche werden ausschließlich Zutaten verwendet, die hier und jetzt wachsen. Diese Philosophie und die konsequente Umsetzung haben seinem ehemaligen Restaurant St. Hubertus drei Michelin-Sterne und einen grünen Stern beschert, sowie einen Platz unter den 'World’s 50 Best Restaurants'. In seinem Restaurant AlpiNN auf dem Kronplatz kommt unter seiner Leitung seine Küche in einer gelungenen Szenerie zwischen Berg und Architektur eindrucksvoll zur Geltung. Und in einer historischen Villa in Bruneck hat der Sternekoch Norbert Niederkofler mit dem Atelier Moessmer einen Ort geschaffen, an dem seine Werte, seine Philosophie der Nachhaltigkeit und Wertschätzung kulinarischen Ausdruck finden.

Seine Heimat Südtirol, die Natur und das, was daraus hervorgeht, waren für Norbert Niederkofler immer schon zentrales Thema seiner Arbeit – auch bei seinen beruflichen Aufenthalten in New York, Mailand oder Zürich. Die Südtiroler Natur ist für ihn nach wie vor der Ort zum Abschalten, zum Nachdenken und zum Finden neuer Inspiration. Für seine Projekte CARE’s – The ethical Chef Days und Cook the Mountain. Im Kurzinterview bringt er seine Liebe zu Südtirol zum Ausdruck.

Meine Lieblingsorte in Südtirol sind…

Pederü in San Vigilio, das ihn an seinen Aufenthalt in den Rocky Mountains in den Vereinigten Staaten erinnert. Und die Dolomiten mit ihrer unfassbar schönen und einzigartigen Naturlandschaft. Außerdem Südtirols Seen, vor allem der Antholzer See und der Pragser Wildsee (im Frühling, Herbst und Winter). 

Wie Architektur die Natur würdigen kann…

Dies sieht man am besten am von Zaha Hadid geplante Museum MMM Corones von Reinhold Messner, das perfekt in die Landschaft integriert ist. Auch in meinem AlpiNN Food Space & Restaurant im Gebäude des LUMEN, neues Museum für Bergfotografie am Kronplatz, wurde die Philosophie von Cook the Mountain ins Interieur umgesetzt: Martino Gamper hat einen „Living Room“ für den Berg geschaffen und dafür ausschließlich lokale Materialien verwendet, die von einheimischen Herstellern gefertigt wurden.

Südtirol ist für mich nachhaltig, weil…

…es jegliche Voraussetzungen dafür hat, weltweit führende Region zum Thema Nachhaltigkeit in einer Bergregion zu werden. Immer noch gültige, althergebrachte Gesetze zum Schutz von Natur, Bauern und Höfen legen den Grundstein dazu.

Ich kaufe regional, weil…

… ich wissen möchte, wo das Lebensmittel herkommt, um es dann perfekt in Gerichten zu inszenieren. Und natürlich auch, wer dahintersteht: Ich selbst arbeite mit etwa 50 Südtiroler Produzenten zusammen, demnach ist die Auswahl groß und der Kontakt sehr direkt."

Südtirols Hofläden

Leider konnten wir kein Ergebnis finden
Accommodation image
Schließe diese Buchung ab
Accommodation name
0  Zimmer Zimmer Nicht ausgewählt Ohne verpflegung Frühstück Halbpension Vollpension All inclusive
Gesamtpreis: 0 €
Inkl. MwSt./Ortstaxe nicht enthalten