Südtiroler Weinsuppe

Die Südtiroler Weinsuppe schmeckt einfach köstlich. Ein tolles und einfaches Rezept, das mittlerweile weit über die Grenzen hinaus beliebt ist.
Das Toastbrot entrinden und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zergehen lassen, die Toastbrotwürfel dazugeben und unter ständigem Schwenken goldbraun rösten. Dann mit Zimt bestreuen, sofort aus der Pfanne nehmen und die Zimtcroûtons (Brotwürfel mit Zimt) auf Küchenkrepp abtropfen lassen und bereitstellen. Die abgeschmeckte Kraftsuppe und den Weißwein in einen Topf geben, die Sahne mit dem Eigelb verrühren und ebenfalls zur Suppe geben. Anschließend die Suppe kontrolliert erhitzen und mit einem Schneebesen schaumig schlagen, ohne dass das Eigelb gerinnt (die Suppe darf niemals kochen). Sobald die Suppe zu einer cremigschaumigen Konsistenz aufgeschlagen ist, mit Muskatnuss, Zimt und Salz abschmecken. In Suppentassen oder -teller füllen, den Schaum gleichmäßig aufteilen, mit den Brotwürfeln bestreuen und sofort servieren. Wein: Südtiroler Weißburgunder oder Gewürztraminer, je nach Verwendung in der Suppe

Ein besonderer Tipp:

Am besten gelingt die Weinsuppe, wenn Sie die Suppe im heißen (90 Grad) Wasserbad schaumig schlagen. Anstelle von Weißwein können Sie auch Sekt verwenden.