Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt

Ideen ohne Ende

Auf dem Kandlwaalhof in Laas im Vinschgau ist immer was los. Es gibt jedes Mal Neues zu entdecken und zu kosten. Nadja Luggin und ihr Bruder Joachim sind ein gut eingespieltes Team. Das merkt man, wenn man ihnen bei der Arbeit zusieht. 

Jeder Handgriff passt und die Stimmung dabei ist auch noch gut. Ich besuche die Familie Luggin beim Eintüten von Trockenäpfeln auf ihrem Hof. Die beiden Geschwister haben ein Lachen, das ansteckt. Beim Arbeiten wirken sie unbekümmert, auch wenn viel zu tun ist: harte Arbeit im Feld, am Hof und sicherlich auch viel Zeit im Büro. Schließlich müssen die vielen Produkte unter die Leute gebracht und die Abläufe organisiert werden. 

Aus dem sonnenverwöhnten Vinschgau

Die Produktpalette der Geschwister ist breit und manchmal außergewöhnlich. Essig gibt es in vielen Varianten: vom naturtrüben Apfelessig bis zum Balsamico, vom Marillenessig bis zum Kräuteressig. Ähnlich ist es beim Senf. Hier findet man im Handel sieben verschiedene Sorten: Apfelsenf, Bauernsenf, Tiroler Senf … und neuerdings auch Feigensenf. 


Die Familie arbeitet konsequent nach ökologischen Grundsätzen, Genuss und Achtsamkeit sind die Grundlage. Die verwendeten Äpfel für ihren Essig, den Apfelsaft oder die getrockneten Apfelringe mit Qualitätszeichen Südtirol kommen von alten Sorten mit wohlklingenden Namen: Weirouge, Freiherr von Hallberg oder Champagner-Renette. 
Einige ihrer Produkte – Apfelsaft, Trockenobst und Essig – tragen das Qualitätszeichen Südtirol. Das bedeutet, dass unabhängige Kontrollstellen die Qualität regelmäßig überprüfen und die Herkunft der Zutaten garantiert ist.

Immer etwas zu entdecken

Im kleinen Hofladen gibt es Neuigkeiten: Neben dem Feigensenf sind Popcorn und Olivenöl neu in den Regalen. Wie kommen die zwei auf den Gedanken, Popcorn herzustellen? Nadjas Antwort ist verblüffend einfach: „Wir bauen viel Senf an. Nach zwei Jahren allerdings muss man die Fruchtfolge ändern und so suchten wir etwas, das dem Boden guttut. So sind wir auf Popcornmais gekommen. Veredelt mit fein geriebenen Apfelringen oder Schokolade ist er ein Genuss. Und dem Acker tut es gut.“ 


Und das Olivenöl? „Wir haben“, sagt Nadja Luggin, „Grund und Boden gesucht. Hier im Vinschgau sind Ackerflächen und Wiesen knapp. Am Schluss landeten wir in der Toskana. Auch dort sind wir dabei, Äpfel anzubauen. Aber wir ernten eben auch Oliven, Feigen und eine kleine Menge Hartweizen.“ Stolz zeigt sie mir die ersten Flaschen des erlesenen Öls. 

Genugtuung und Genuss

Wie schaffst du es, dich immer wieder neu zu motivieren, weiterzudenken, neue Produkte zu schaffen? 
Eigentlich ist das ganz einfach für mich. Wenn ich sehe, welche Freude meine Kundschaft mit den Produkten hat, dann ist das Motivation genug. Eigentlich haben wir so viele Ideen im Kopf, die können wir gar nicht alle umsetzen. Aber wir versuchen jedes Jahr ein paar Schritte weiterzugehen. 

Eine Besonderheiten aus eurer Produktion sind die vielen Senfsorten in allen Geschmacksrichtungen. Welchen Tipp hast du für deren Verwendung? 
Den Apfel- und Pflaumensenf kann man sehr gut mit Käse oder Weißwurst essen, weil sie süß sind. Der Marillen- und der Birnensenf sind süß-würzige Senfe. Die eignen sich gut für Dressings, Marinaden oder als Basis für eine Mayonnaise zum Spargel. Unsere würzigen Senfe wie der Tiroler Senf passen gut zu einer Hauswurst und zu deftigem Fleisch. 

Text: Karin Thöni
Fotos: Armin Huber

Gesunder Snack ohne Zusatzstoffe

Südtiroler Genussregen

Wir sind stolz auf alle unsere Spezialitäten – und auf die Menschen, die sie anbauen und herstellen. Mit Hingabe, Können und Wertschätzung für die Traditionen und die Natur. Erstklassige Produkte, die du am EU-Gütesiegel g.g.A. oder Qualitätszeichen Südtirol erkennst. Typisch und voller Geschmack.

Accommodation image
Schließe diese Buchung ab
Accommodation name
0  Zimmer Zimmer Nicht ausgewählt Ohne verpflegung Frühstück Halbpension Vollpension All inclusive
Gesamtpreis: 0 €
Inkl. MwSt./Ortstaxe nicht enthalten