Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Wanderung

Rundwanderung am Meraner Höhenweg

Algund, Meran und Umgebung
von Zentrum

Der Meraner Höhenweg ist eine Rundwanderung von ca. 100 km und gilt als einer der schönsten Wanderungen im gesamten Alpenraum. Er kann in fünf bis acht Tagesetappen in beide Richtungen umrundet werden.

Der Meraner Höhenweg ist in einen Nord - und einen Südteil unterteilt und umrundet auf relativ gleichbleibender Höhe den Naturpark Texelgruppe entlang der Wegnummer 24. Der Nordteil ist geprägt vom Hochgebirgsklima der Texelgruppe, während sich im Südteil eine üppige Flora im submediterranem Klima findet. Vor allem der Südteil ermöglicht fantastische Ausblicke auf die Stadt Meran, das Etschtal und den Vinschgau.

Der tiefste Punkt des Weges liegt auf 839 m, der höchste Punkt auf fast 3.000 m. Die vielen An- und Abstiegsmöglichkeiten im Etschtal, Passeiertal und Schnalstal und zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten entlang des Weges ermöglichen es, auch nur einzelne Etappen zu wandern oder die Strecke auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Der Weg erfordert Trittsicherheit und alpine Erfahrung. Die exponierten Stellen sind stets mit Ketten oder Seilen gesichert.

Mögliche Start- und Zielpunkte: Katharinaberg, Unterstell, Hochmuth, Ulfas, Vellau, Giggelberg, Pfossental, Christl, Matatz

Dauer: 5 – 8 Tage
Länge: ca. 100 km
Höhenunterschied insgesamt: 5.100 m
Tiefster Punkt: 839 m
Höchster Punkt: 2.895 m
Schwierigkeitsgrad: für geübte Bergwanderer
Bester Zeitraum: von Juli bis September

Allgemeine Informationen: www.meranerhoehenweg.com

Strecke 90 Km
Dauer 37h:00 min
Aufstieg 0 m
Abstieg 0 m
Höchster Punkt 0 m
Tiefster Punkt 0 m
Details zur Tour

Der Meraner Höhenweg ist eine aussichtsreiche Hüttenwanderung im Naturpark Texelgruppe. Auf ca. 100 Kilometern kann er in fünf bis acht Tagesetappen umrundet werden.

Verkehrsmittel

Folgende Orte bieten Aufstiegsmöglichkeiten zum Meraner Höhenweg: Dorf Tirol, Algund, Partschins, Naturns, Katharinaberg im Schnalstal, St. Leonhard im Passeiertal

Aufstiegsmöglichkeiten und Parkplätze: Meran → Dorf Tirol → Seilbahn Hochmuth → Hochmuth Parkplatz bei der Talstation der Seilbahn Hochmuth, kostenpflichtig, (4,00 - 7,00 €/Tag) unbewacht

Algund → Sessellift Algund-Vellau → Korblift Leiteralm Parkplätze bei der Talstation und Bergstation Sessellift Vellau, kostenlos, unbewacht

Partschins → Texelbahn-Giggelberg Parkplatz bei der Talstation der Texelbahn, kostenlos, unbewacht

Naturns → Seilbahn Unterstell Parkplatz bei der Seilbahn Unterstell, Talstation, kostenlos, unbewacht

Naturns → Schnalstal → Katharinaberg (Linienbus) Parkplatz in Katharinaberg im Ort, kostenlos, unbewacht

Naturns → Schnalstal → Pfossental Parkplatz beim Gasthof Jägerrast (Pfossental), kostenpflichtig (einmalig 2,80 €), bewacht durch Bauernhofbesitzer

St. Leonhard → Pfelders (Linienbus) Parkplatz in Pfelders kostenpflichtig (6€/Tag) und Ulfas, kostenlos, unbewacht

St. Leonhard → Christl oder Matatz

Riffian → Vernuer (Linienbus)
Parkplatz in Vernuer, kostenlos, unbewacht