Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Weinkellereien

Weingut Schloss Rametz

Videgg, Schenna, Meran und Umgebung
von Zentrum
Das Weingut Schloß Rametz in Meran ist eines der traditionsreichsten des Landes. Seit 1227 wird hier nachweislich Wein angebaut, seit 1860 auch Blauburgunder. Warum ist das erwähnenswert? Ganz einfach: Jene auf Schloß Rametz war die erste Blauburgunder-Rebe in Südtirol.

Dass hier seit fast 800 Jahren Wein angebaut wird, ist kein Zufall: das Klima in Meran ist ideal, die Böden auf dem Moränenhügel, auf dem der Ansitz steht, sind wasserdurchlässig. Diese Voraussetzungen nutzt man auch heute noch, die 10 Hektar Rebflächen um Schloß Rametz sind mit Blauburgunder, Riesling, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon bestockt. Gezogen werden die Reben zum größten Teil im Guyot-System – allerdings mit einer Besonderheit: „Wir verwenden ausschließlich Säulen aus witterungsbeständigem Kastanienholz und verzichten im Schlossweinberg auf die heute weit verbreiteten Betonsäulen“, erklärt Geschäftsführer Stanislaus Schmid.

Besonders sind auch die Keller, in denen das Lesegut aus den schlosseigenen Weinbergen verarbeitet wird. Der große Keller stammt aus dem 18. Jahrhundert, besteht gänzlich aus Steinquaderwerk und gehört zweifelsohne zu den schönsten Kellern des Landes. „Hier lagern wir die großen Eichenholzfässer, während im kleinen Keller aus dem 12. Jahrhundert die wertvollen Barriqueweine ausgebaut werden“, so Schmid.

Geschichte und Tradition begegnen einem im Weingut Schloß Rametz in Meran demnach auf Schritt und Tritt. Übrigens auch musealisiert, hat man hier doch jahrzehntelang Werkzeuge und Geräte aus Weinbau und Keller zusammengetragen. Schon allein das Weinbaumuseum ist einen Besuch wert.
Weingut Schloss Rametz