Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Weinkellereien

Pardellerhof Montin

Marling, Meran und Umgebung
von Zentrum
Dass die Weinproduktion nicht nur Handarbeit, sondern dafür auch breites Wissen nötig ist, unterstreicht Erwin Eccli. Er ist universitär ausgebildeter Önologe, war Fachlehrer an der landwirtschaftlichen Fachschule Laimburg und dort am Versuchszentrum auch jahrelang kellerwirtschaftlicher Berater für viele Südtiroler Weinproduzenten. Heute ist er verantwortlich für das Weingut Pardellerhof Montin in Marling.

Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Anita Mitterer bewirtschaftet er das Weingut, das vier Hände und vier Augen gut vertragen kann. Die Weinberge in Marling liegen auf 380 Metern Meereshöhe und damit etwas höher als ihr Pendant knapp nördlich der Salurner Klause auf 210 Metern. „Das Spannende an dieser Ausgangssituation ist, dass sich auf unterschiedlichen Höhen, verschiedenen Böden und unter unterschiedlichen klimatischen Bedingungen eine eigene, faszinierende Weinvielfalt ergibt“, erklärt Erwin Eccli.

Die angesprochene Vielfalt an Weinen umfasst Grauburgunder, Chardonnay, Goldmuskateller, Bronner, Vernatsch, Lagrein und Tannat, wobei die kühleren Lagen in Marling aromatisch-frische Weine mit rassigem Geschmack und herzhafter Säure liefern. „Auf den Sand- und Schotterböden in Salurn können wir gänzlich auf Bewässerung verzichten, das warme Klima macht volle Weine mit einem geeigneten Säureniveau möglich“, so Eccli. Insgesamt werden am Pardellerhof jährlich rund 10.000 Flaschen gefüllt.