Weiter zum Inhalt
zu den Favoriten hinzugefügt
aus den Favoriten entfernt
Leider ist ein Problem aufgetreten. Bitte erneut versuchen.
Dein Konto wird gerade erstellt
Dein Konto wurde erfolgreich erstellt und du bist nun eingeloggt
Du bist ausgeloggt
Nachspeise

Bratäpfel mit Südtiroler Apfel, Marzipan und warmer Vanillesauce

Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: mittel
4 Portionen
Ein Simply guat-Rezept von Wilma Amort

Zutaten

4 Portionen
    Für die Bratäpfel
    • 4 Südtiroler Äpfel g.g.A (Golden Delicious)
    • ca. 40 g Marzipanrohmasse
    • etwas Grappa mit Qualitätszeichen Südtirol
    • 2 TL Zimtpulver
    • 1 EL Zitronensaft
    • 4 EL Butter mit Qualitätszeichen Südtirol
    • 1 Prise Zucker
    • 1 Prise Salz
    Für die Vanillesauce
    • ¼ l Milch mit Qualitätszeichen Südtirol
    • 60 g Zucker
    • 1 Vanilleschote
    • 1 Msp. geriebene Zitronenschale
    • 3 Eigelb von Freilandeiern mit Qualitätszeichen Südtirol
    • 2 TL Speisestärke
    • etwas Wasser
    • ½ l geschlagene Sahne mit Qualitätszeichen Südtirol
    • 1 Prise Salz

Zubereitung

Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad: mittel

Als erstes das Backrohr auf 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze). Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. Den entstandenen Hohlraum in den Äpfeln mit Zitronensaft, Marzipanrohmasse (jeweils ungefähr 10 g), Zimtpulver, Zucker, Zitronenschale, etwas Grappa (alternativ kann auch Rum oder Bier verwendet werden), und jeweils einem Butterstückchen – das einem EL Butter entspricht – füllen.

Die Äpfel auf ein Backblech mit Butterpapier geben. Danach die Äpfel im vorgeheizten Backofen bei 170-180 Grad für ungefähr 30 Minuten braten.

Für die Vanillesauce die Milch mit dem Vanillemark der ausgekratzten Vanilleschote, dem Zucker, der geriebenen Zitronenschale und dem Salz zum Kochen bringen. Danach die Eier trennen, den Topf vom Herd nehmen und das Eigelb langsam in die Masse einrühren. Anschließend die Masse in eine andere Schüssel zum Abkühlen umgießen. Die Speisestärke in einer separaten kleinen Schüssel mit etwas Wasser binden und anschließend in die restliche Masse einrühren. Die Masse erneut unter ständigem Rühren nur knapp auf den Siedepunkt bringen bis sie ganz glatt ist. Das Ganze leicht abkühlen lassen. Abschließend die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Sobald die Bratäpfel gebraten sind, diese aus dem Ofen nehmen und auf Desserttellern mit einem Schälchen warmer Vanillesauce anrichten.

    Hier das Video zum Rezept!

    Link erfolgreich kopiert

    Urlaub für Feinschmecker:innen

    In diesen Unterkünften in Südtirol lassen dich Kochkunst und regionale Spezialitäten auf Wolke 7 des guten Geschmacks schweben.

    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Leider konnten wir kein Ergebnis finden
    Accommodation image
    Schließe diese Buchung ab
    Accommodation name
    0  Zimmer Zimmer Nicht ausgewählt Ohne verpflegung Frühstück Halbpension Vollpension All inclusive
    Gesamtpreis: 0 €
    Inkl. MwSt./Ortstaxe nicht enthalten