Ein Wintermärchen wird wahr

Zauberhaftes Gsiesertal: Winter zwischen Aktiv und Genuss

Naturbelassen, ruhig und unverfälscht – die Ferienregion Gsiesertal-Welsberg-Taisten ist ein wundervoller Ort zur Entschleunigung. Im Winter wird er vom Norden mit Schnee versorgt, vom Süden her mit der Sonne verwöhnt. Spürst du, wie es dir schon in den Füßen kribbelt? Das Gsiesertal ist für den Langlauf bekannt. Mehr als 40 Loipenkilometer durchziehen den weiten Talboden. Die sanften Hänge und die Gipfel bieten sich für Wanderungen, Schneeschuh- und Skitouren an.

5 Urlaubsgründe fürs Gsiesertal

  1. Ski und Co: Das Gsiesertal liegt zwischen den Skigebieten Kronplatz und 3 Zinnen Dolomites. Doch auch das Tal selbst bietet drei Familien-Skilifte inkl. Kinderpiste und Snowpark. Ob bei der Abfahrt oder beim Langlaufen in der Ebene: Sonne und schönste Panoramen begleiten dich bei deinem Aktivtag im Schnee. 
  2. Schritt für Schritt: Die Ferienregion Gsiesertal-Welsberg-Taisten ist spezialisiert auf Schneeschuh- und Winterwanderungen. Entsprechend gut ausgebaut und beschildert ist das Wegenetz durch die verschneite Gebirgslandschaft. 
  3. Auf Kufen: Zu Fuß auf die Alm, mit der Rodel wieder ins Tal, sich dazwischen auf einer Hütte stärken – ein perfekter Tag. Oder lieber Eislaufen auf einem der Natureisplätze oder eine Kutschfahrt? 
  4. Genuss pur: Auf den gemütlichen Almhütten und in den heimeligen Stuben der traditionellen Gastbetriebe schenken dir heimische Spezialitäten außergewöhnliche Genussmomente. 
  5. Brauch und Muße: Handwerksberufe mit Holz haben im Gsiesertal Tradition, darum nimm doch eine kunstvolle Drechselarbeit mit nach Hause. 

Ein Winter – viele Erlebnisse

Das idyllische Gsiesertal mit den Dörfern Welsberg und Taisten und den Dolomiten im Hintergrund, bietet allen Liebhabern des Winters und der Stille märchenhafte Erlebnisse.

Aktiv unterwegs

Für sportlich Aktive ist das Gsiesertal ein Paradies. 42 Loipenkilometer laden zum Langlauf im Skating- und im klassischen Stil ein. Der Talschluss in St. Magdalena bietet einen herrlichen Ausblick. Am Taleingang hingegen schließen die Loipen an jene der Nachbarregion 3 Zinnen Dolomites an. Dort gibt es auch flotte Pisten für Alpinskifahrer:innen, genauso wie am nahegelegenen Kronplatz. 

Geführte Touren

Zum ersten Mal zu Gast? Keine Lust auf Planung? Dann bietet sich das Urlauber-Aktiv-Programm an. Montags bis samstags finden Kurse, Touren und Ausflüge mit Langlauf- und Alpinski oder Schneeschuhen statt. Diese zwei Highlights solltest du dir dabei nicht entgehen lassen: die romantische Laternenwanderung mit Glühweinempfang in Welsberg am Freitag und die Zwei-Gipfel-Schneeschuhtour mit Dolomitenblick am Samstag.

Die Skitourenwoche

Das ist die Gelegenheit für alle, die gern auf Skitour gehen möchten. Von 3. bis 23. März kannst du im Gsiesertal eine Skitourenwoche mit der ersten geprüften Bergführerin Südtirols, Michaela Egarter, erleben. Dabei eignest du dir mit den anderen Teilnehmer:innen das Basiswissen an und gehst dann in die Praxis. Der Höhepunkt ist die Skitour auf die Gailspitze mit 360-Grad-Alpenpanorama.

Entspannung pur

Die Natur ist deine Wellnessoase, das Gsiesertal nahezu prädestiniert, um daraus Energie und Kraft zu schöpfen. Ein Spaziergang durch die verschneite Landschaft, vorbei an den malerischen Bauernhöfen, tut einfach gut. Auf dem Meditationsweg „Via Lucis“ kannst du den Alltag für eine kurze Zeit hinter dir lassen. Nach einem aktiven Tag in der Natur zieht es dich vielleicht auch nach drinnen: In die Wellnessanlage deines Hotels mit Sauna und mehr – für 100 Prozent Erholung.

Spaß und Genuss

Im Gsiesertal ist die Kombination aus Wandern, Rodeln und Genießen zuhause. Ob mit Schnee- oder Wanderschuhen, an der Hand Rodel oder Böckl: bei der Einkehr in die Almhütten oder das Gasthaus duftet es bestimmt schon nach den ortstypischen kulinarischen Köstlichkeiten. Heimwärts geht's dann auf schnellen Kuven und mit Spaßgarantie.

Tradition und Bräuche

Einst ernährten sich die Bauersfamilien von dem, was sie selbst anbauten. Heute können ihre Produkte in Hofläden, in Geschäften und in Gastbetrieben gekauft, verkostet und genossen werden. Ob Fleisch, Sirupe, Honig, Brot oder Schnäpse - die Auswahl ist riesig, die Herkunft garantiert vom Bauernhof. Im Gsisertal hat auch das Brauchtum einen hohen Stellenwert: Du kannst es zum Beispiel im Advent bei Nikolaus- und Krampusumzug oder beim Besuch der Krippe am Kirchplatz miterleben. 

So kommst du ins Gsiesertal

Das nördliche Seitental des Pustertals zweigt bei Welsberg ab und führt von Pichl über den Hauptort St. Martin bis nach St. Magdalena im Talschluss.

  • Anreise mit der Bahn und Bus

    Nimm einen Direktzug ab München und Innsbruck bis zum Brenner, von dort bis nach Franzensfeste, wo du auf die Pustertaler Bahn umsteigst, die dich nach Welsberg bringt. Von Österreich aus kannst du auch die Bahn über Lienz nehmen. Der Linienbus 441 startet stündlich nach Taisten und weiter ins Gsiesertal. 

  • Mobil vor Ort

    Bist du in einem der Mitgliedsbetriebe der Tourismusgenossenschaft Gsiesertal-Welsberg-Taisten zu Gast, erhältst du bei Ankunft den Südtirol Guest Pass und kannst damit alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen - bequem und umweltfreundlich.