Natur, Tradition und Lebensart im Sarntal

Du willst den Winter in all seiner Vielfalt auskosten? Das Sarntal im Herzen Südtirols ist nicht nur der richtige Ort dafür, sondern auch ein echter Geheimtipp: Abfahrten im sonnigen Skigebiet Reinswald mit fantastischem 360-Grad-Blick auf die Bergwelt, Schneeschuh- und Winterwanderungen in der unberührten Natur oder Entspannung im Original Sarner Latschenkieferbad. Abwechslung kann das Sarntal auch aus kulinarischer Sicht – Genussmomente erwarten dich in urigen Hütten und Gourmetrestaurants. 

Das Skigebiet Reinswald ist bis zum 4. April 2024 für dich geöffnet.

4 Gründe für den Winterurlaub im Sarntal

  1. Sport: Moderne Bergbahnen, breite Sonnenpisten, eine Naturrodelbahn und gemütliche Einkehrmöglichkeiten – das ist das Skigebiet Reinswald. Du wanderst gern? Hier findest du präparierte Routen – und eine eigene Aufstiegsspur für Skibergsteiger:innen.
  2. Erlebnis: Mit Schneeschuhen oder Winterstiefeln wanderst du durch die traumhafte Schneelandschaft. Und das wird gleich doppelt belohnt: Mit schönsten Ausblicken auf die Dolomitenwelt und einem frischen Kaiserschmarrn in einer der urigen Hütten. Das ist Urlaub pur. 
  3. Spaß: „Hetz“ heißt in Südtirol Spaß, und der hat sowohl beim Rodeln auf der 4,5 Kilometer langen Naturrodelbahn als auch beim Kinderskikurs und bei der Kleinkindbetreuung in der Skischule Sarntal in Reinswald die Oberhand. 
  4. Genuss: Das Sarntal ist weitum bekannt für seine gute Küche. Kostprobe gefällig? Dann auf in eines der Restaurants direkt an den Pisten oder eine der Hütten entlang der Wanderrouten. Empfehlenswert: ein Abend in einem der exklusiven Gourmetrestaurants im Tal. 

Wintererlebnis für alle

Das Sarntal lockt mit Vielfalt und Tradition

Familienurlaub
Genuss Reinswald
Reinswald Aussicht
Skitour

Sport und Genuss in Reinswald

Kleines Skigebiet, großes Angebot: Von 8. Dezember 2023 bis 4. April 2023 beeindruckt Reinswald mit vielen Pistenvarianten, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Hier kommt bestimmt keine Langeweile auf. Und wenn sich Müdigkeit oder Hunger melden, findest du auf den Sonnenterrassen der Gastbetriebe ein Plätzchen zum Essen und Ausruhen. 

Südtirols erster Rodelpark

Rodeln kann jede:r, richtig Rodeln können die wenigsten. Deshalb wurde in Reinswald der erste Rodelpark Südtirols geschaffen. Dort lernen Kinder ab 26. Dezember 2023 sogar kostenlos von Ex-Naturbahnrodel Profi Martin Psenner, wie sie gut, schnell und sicher ins Ziel kommen. Der Start der Naturrodelbahn befindet sich direkt an der Bergstation der Kabinenbahn.

Skitourenfans willkommen

Mit sicheren Tritten schreitest du durch den Schnee. Nicht weniger als 62 eingetragene Touren finden sich zwischen dem Taleingang und dem Penser Joch, so dass das Ziel je nach Schnee- und Wetterverhältnis gewählt werden kann. Außerdem gibt es im Skigebiet Reinswald eine eigene Aufstiegsspur, die auch zum Winterwandern genutzt wird. Kurzum: Die Sarntaler Alpen sind ein Paradies für Skitourengeher:innen – mach dir selbst ein Bild!

Wandern mit Hütteneinkehr

Eine glitzernde Schneedecke, da und dort das Grün einer Latschenkiefer und Stille, nichts als Stille: Die Schneeschuhe an die Füße geschnallt, machst du dich im Penser Tal oder in Durnholz auf den Weg zu einer Anhöhe und genießt diese wahrlich einzigartige Stimmung. Präparierte Schneewege gibt es in Reinswald und – das Beste – am Ziel auch bewirtschaftete Hütten. So macht der Winter doppelt Spaß!

Der Langlauf-Geheimtipp

Es ist ein wahrer Geheimtipp, vor allem unter einheimischen Langläufer:innen. Sie wissen genau, dass sie in Pens eine herrliche Winterlandschaft und perfekt gespurte Loipen, gleichzeitig aber auch „ihre selige Ruh“ vorfinden, wie es in Südtirol heißt. Am besten mischst du dich einfach darunter und genießt die Bedingungen. Die insgesamt 19 Loipenkilometer sind in zahlreiche Rundkurse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden eingeteilt. 

Dabeisein und miterleben

Nach einer abendlichen Skitour mit Freundinnen und Freunden auf der Hütte feiern (ab 11. Januar 2024 immer donnerstags) oder ein Frühstück mit lokalen Köstlichkeiten bei Sonnenaufgang auf dem Sattele, dem mit 2.460 Metern höchsten Punkt des Skigebietes, genießen (6. Januar, 11. Feburar und 24. März 2024) – wenn du besondere Erlebnisse suchst, wirst du im Sarntal fündig.

Denn im Winter stehen Veranstaltungen und spannende Angebote auf und abseits der Pisten auf dem Programm. 

So kommst du ins Sarntal

Im Herzen Südtirols heißt auch: nur 16 Kilometer von Bozen entfernt. Die grüne Lunge Südtirols erreichst du am besten – ganz klar – umweltbewusst. 

  • Anreise mit dem Zug und Bus

    Ab München und Innsbruck verkehren Direktzüge bis Brenner und von dort bis nach Bozen. Am Bahnhof Bozen bringt dich Linienbus 150 halbstündlich nach Sarnthein. 

  • Mobilität vor Ort

    Ab Sarnthein verkehren öffentliche Busse im Stundentakt in alle Ortschaften des Sarntals. Tipp: Mit dem Südtirol Guest Pass „Bolzano/Bozen Card“ fährst du gratis durch ganz Südtirol.