Spitzbuben Rezept • Original aus Südtirol

Entgegen dem Namen ist hier Süße angesagt, mit Marmelade aus dem eigenen Keller erhalten sie einen Hauch Sommerfrische.
Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die weiche Butter cremig rühren, Zucker dazugeben und glatt rühren. Vanillezucker, Zitronenschale und Salz beimischen. Die Eier darunterrühren, dann Mehl mit gesiebtem Backpulver vermischt dazugeben und zu einem Teig verkneten. Diesen etwa 30 Minuten zugedeckt kühl ruhen lassen. Den Teig 5 mm dick ausrollen und aus der einen Hälfte Ringe, aus der anderen Hälfte runde Plätzchen ausstechen und im vorgeheizten Backrohr backen. Die Plätzchen auskühlen lassen und mit der Marmelade bestreichen. Die Ringe mit Staubzucker bestreuen und auf die Plätzchen setzen.
Backtemperatur: 180 Grad, Backzeit: etwa 8 Minuten.

Ein besonderer Tipp:

Die Spitzbuben kann man auch mit grob gehackten Haselnüssen bestreuen und backen. Sie können die Spitzbuben auch in Herzform ausstechen. Variationen: Mürbe Kekse: Sie können aus dem Mürbteig beliebige Keks-motive ausstechen, mit Milch bestreichen und backen. Schokoladen-Spitzbuben: Tauchen Sie die Keksringe in zerlassene Bitterschokolade. Nach dem Trocknen auf die mit Marmelade bestrichenen Plätzchen setzen.