Hans Kammerlander - der Bergsüchtige

Er hat die höchsten Gipfel der Welt erklommen. Doch anders als sein alter Südtiroler Weggefährte Reinhold Messner sucht Hans Kammerlander nicht das Rampenlicht. Der Ruhelose findet sein Glück in den Bergen Südtirols.

Hans Kammerlander wurde als sechstes Kind einer Bergbauernfamilie am 06.12.1956 in Ahornach im Tauferer Ahrntal geboren. Bereits in seiner frühen Jugend begann er die Berge seiner näheren Umgebung zu erklettern. Später folgten die großen Wände der Alpen und die hohen Berge der Welt. Insgesamt stand Hans Kammerlander auf 13 Achttausendern - immer ohne künstlichen Sauerstoff. Sieben davon bestieg er zusammen mit Reinhold Messner. Kammerlander ist staatlich geprüfter Berg- u. Skiführer und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den „Offiziellen Botschafter der Berge". Immer wieder mußte er an seine Grenzen gehen, oft war das Überleben reines Glück. Hans Kammerlander erzählt in seinen Büchern und bei zahlreichen Diavorträgen im In- und Ausland mit großer Offenheit von unvorstellbaren, schier ausweglosen Extremsituationen in Fels und Eis.