Andreas Hofer - Freiheitskämpfer und unbeugsamer Held

Südtiroler Freiheitskämpfer und unbeugsamer Held, der sich durch die Fremdherrschaft Napoleons in Bedrängnis glaubte. Heute steht er für das heroische Selbstbild der Tiroler.

Andreas Hofer wurde am 22. November 1767 am Sandhof bei St. Leonhard in Passeier geboren. Er übernahm das elterliche Wirtshaus und war gewählter Abgeordneter des Passeiertales im Tiroler Landtag.
1805 war Tirol nach der Niederlage Österreichs gegen Napoleon unter die Herrschaft der mit den Franzosen verbündeten Bayern geraten. Besondere Vorrechte der Tiroler, unter den Habsburgern gewährt, wurden eingeschränkt, eine Kirchenreform im Sinne der Aufklärung umgesetzt. Dies erregte den Unmut der katholischen Bevölkerung Südtirols, woraus der Wunsch nach aktivem Widerstand hervorging. Eine Zwangsrekrutierung der bayrischen Armee hatte 1809 in Innsbruck den ersten bewaffneten Aufstand zur Folge. An der Spitze stand Andreas Hofer. Als Oberkommandant führte Hofer die Tiroler Schützen an. Diese Miliz, welche seit 1511 zur Selbstverteidigung Tirols diente, stellte sich gegen die einrückenden Truppen Napoleons. Drei Siege am Berg Isel bei Innsbruck gaben der Bewegung Aufwind. Hofer zog als Regent in die Innsbrucker Hofburg ein. Langfristig konnte das Tiroler Aufgebot den kampferfahrenen und gut ausgerüsteten bayrischen und französischen Truppen keinen Widerstand leisten. Im "Frieden von Schönbrunn" wurde Österreich zur Abtretung vieler Gebiete, darunter Tirol, gezwungen. Die Tiroler fühlten sich durch diesen Friedensvertrag von Kaiser und Vaterland verraten und probten erneut auf eigene Faust den Widerstand. Dieser scheiterte im November 1809 in der vierten Berg-Isel-Schlacht. Hofer musste flüchten und zog sich auf eine Alm im Passeiertal zurück. Gegen ein Kopfgeld verriet ihn ein Landsmann. Hofer wurde gefangen genommen, vors Kriegsgericht gestellt und am 20. Februar 1810 im oberitalienischen Mantua erschossen. Im Museum Passeier, das im Nebengebäude des Sandwirtes in St. Leonhard in Passeier untergebracht ist, widmet sich eine Dauerausstellung der Person des Andreas Hofer. 2019 jährt sich der Tiroler Freiheitskampf zum 210sten Mal. Eine Reihe von Veranstaltungen und Ausstellungen beleuchten die historischen Fakten rund um den Mythos Andreas Hofer.