Südtirol unter Tage – Im Inneren der Berge

Von Silberminen, Stollen und Bunkern: In Südtirol gibt es viele Highlights, welche Ihre Kunden unterirdisch erleben können. Die stillgelegten Südtiroler Stollen bieten als Schaubergwerke Erlebnisfahrten für Besucher oder auch erholsame Stunden im Klimastollen. Einige davon geben Einblick in die Geschichte, andere lassen am aktuellen Geschehen teilhaben.

Wer sich für Bergwerke interessiert und gern wandert, für den lohnt sich eine Tour auf den Schneeberg zwischen Passeier- und Ridnauntal. Dort befindet sich auf 2.355 m Meereshöhe eines der einst wichtigsten Silber-, Blei- und Zinkabbaugebiete Tirols mit seinem Bergwerk und dem Knappendorf Sankt Martin. Unter extremen Bedingungen lebten und arbeiteten hier Knappen vom Mittelalter bis 1967.

1996 wurde der St. Ignaz-Stollen des einstigen Kupferbergwerks in Prettau im Ahrntal als Schaubergwerk für Besucher geöffnet. Ausgestattet mit Helm und Regenjacke fahren Ihre Kunden mit der Grubenbahn einen Kilometer weit ins Bergwerk ein. Ein Klimastollen befindet sich rund 1.100 Meter im Berginneren und soll ein Ort der Ruhe, Entspannung und Erholung sein.

Bei einer Baustellenführung in Mauls haben Sie die Gelegenheit, das Jahrhundertprojekt Brenner Basistunnel aus nächster Nähe kennen zu lernen. Die Besichtigung beginnt am Infopoint in der Festung Franzensfeste. Nach einer Einführung werden Ihre Kunden mit Sicherheitsstiefeln, Helm und Warnweste ausgestattet, mit Kleinbussen zur Baustelle nach Mauls gebracht und in den Tunnel geführt. Baustellenführungen sind in Mauls gegen Voranmeldung jeweils freitags um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr möglich.

Auch der Westen des Landes kann unterirdisch erschlossen werden. Hier finden sich keine Bergwerke, sondern Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg, die zum Alpenwall zählten. Sehenswert ist der Gampen Bunker am Deutschnonsberg mit seiner Mineraliensammlung und Fotogalerie zur Geschichte, aber auch das Bunker Mooseum im Hinterpassier. Hier finden Ihre Gäste neben der permanenten Ausstellung zur Siedlungs- und Zeitgeschichte einen Freibereich Richtung Naturpark mit Steinböcken. Auch im oberen Vinschgau laden großangelegte Bunkeranlagen wie der Bunker Nr. 20 an der Etschquelle zur Entdeckungsreise ein.

Hier finden Sie eine Auflistung der unterirdischen Highlights Südtirols mit den Kontaktinformationen (PDF-Download)

 

Diese Seite teilen
Abmeldung
Registriere dich jetzt und nutze deinen Trip Planner

Indem Sie einen Account erstellen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.