Sterneregen für Südtirols Köche

Die Südtiroler Chefs kochen auf weltweitem Spitzenniveau. Die Genusskreationen der lokalen Gourmetköche überzeugen auch international, wie die 27 Michelin-Sterne für 20 heimische Restaurants beweisen.

Gemessen an der Bevölkerungsdichte des Landes darf sich Südtirol über eine besonders hohe Anzahl an Kochtalenten freuen. Zwei Restaurants wurden 2019 in den Kocholymp aufgenommen und erhielten ihren ersten Stern: Das Restaurant In Viaggio von Küchenchef Claudio Melis in Bozen und das Restaurant Astra von Gregor Eschgfäller in Steinegg.

Nach wie vor an erster Stelle bleibt das Restaurant St. Hubertus im Hotel Rosa Alpina in St. Kassian/Alta Badia mit Küchenchef Norbert Niederkofler, das Südtirol weiterhin mit drei Sternen vertritt.

Erneut bestätigt wurden das Restaurant La Siriola in St. Kassian von Matteo Metullio, das Restaurant Terra im Auener Hof in Sarntal von Heinrich Schneider, die Gourmetstube Einhorn von Peter Girtler im Romantikhotel Stafler in Mauls bei Sterzing, die Trenkerstube von Küchenchef Gerhard Wieser im Hotel Castel in Dorf Tirol sowie das Restaurant Jasmin von Martin Obermarzoner im Hotel Bischofhof in Klausen welches erneut mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde, der zweithöchsten kulinarischen Wertung des „Guide Michelin“.

Südtirols Sternerestaurants auf einen Blick
 

 

Diese Seite teilen
Abmeldung
Registriere dich jetzt und nutze deinen Trip Planner

Indem Sie einen Account erstellen, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.