Erlebniswelt

Mittendrin oder aus der Vogelperspektive - Südtirol in Videos.

Sprache: DE
DE
IT
EN
NL
CZ
PL
RU
Karte vergrößern

Auf Karte anzeigen

Ort / Region auswählen

z.B. Meran

Aktivitäten auswählen

Kultur und Sehenswürdigkeiten






Wandern und Bergsteigen






Winter














Familienurlaub

Wellness und Gesundheit



Essen und Trinken



Radtouren

Weitere Outdoor-Aktivitäten






Christkindlmarkt Bozen
Ski World Cup Alta Badia
Abendveranstaltung auf Schloss Tirol
Almabtrieb

Natural Lifestyle in Südtirol

30.12.2010

Grüner Urlaub in Südtirol: Das ist eine Kombination aus kontrastreicher Landschaft, Sonne, Wärme und Genuss. Dabei steht vor allem das Eigene, das Echte, das Unverwechselbare im Vordergrund.  

Natural Lifestyle in Südtirol

10 Naturschätze im Herzen Südtirols. Sie verführen und laden ein entdeckt zu werden. Natur pur: zum Anfassen, Riechen, Sehen, Hören und Schmecken:

 

Dieses Versprechen löst das neue Bio-Hotel Theiner's Garten mit seiner besonderen Philosphie: alles soll von Grund auf kontrolliert biologisch, natürlich und authentisch sein. Von den Baumaterialien, über die Küche bis hin zum Wellnessbereich, den Zimmern, der Innen- und Außeneinrichtung sowie den umgebenden Obstgärten, ist alles biologisch. Grüner Luxus bis ins Detail eben. Der Freiluft-Fitness-Raum auf der begrünten Dachterasse des Hauses ermöglicht ein Training  mit Panormablick über das Etschtal.

 

Der Null-Kreislauf spielt im grünen Denken eine große Rolle. So wie es etwa Petra Tappeiner vormacht, mit ihrem kleinen Biohof Oberniederhof im Dorf Unsere Frau im Schnalstal. Sechs Hotels des Tales beliefert sie bereits mit ihren Produkten, wie etwa dem würzigen Speck von den Halleschen Landschweinen – einer vom Aussterben bedrohten Rasse. Neben dem Hof betreibt sie eine Ferienwohnung, die im fast 700 Jahre alten Teil des Hauses untergebracht ist.

 

Reisende, die sich auf Land und Leute wirklich einlassen wollen, schätzen die Pension Briol oberhalb von Barbian im Eisacktal. Das Haus ist eine wahre Architekturikone aus den 1930er Jahren. Die Zimmer sind in der Pension Briol jeden Sommer ausgebucht und das, obwohl es noch immer Etagenbäder und Klos auf dem Gang gibt. Dafür trifft man dort Designer, Agenturinhaber oder Manager, die eine Gegenwelt zu ihrem oft hektischen Alltag suchen sowie den Fünf-Sterne-Blick auf eine intakte bäuerliche Landschaft schätzen.

 

Oberglunigerhof: Der 450 Jahre alte Hof in Tscherms bei Meran wurde zu vier modernen "Bioart-Wohnungen" für zwei bis 8 Personen umgebaut. Das Haus besticht durch umweltfreundliche Baumaterialien und naturbelassene, allergikergerechte Innenausstattung wie Kalk- und Lehmputz an den Wänden, Holzdecken und -böden. Stilvolle Massivholzmöbel schaffen ein gesundes, behagliches Wohnklima und besonderes Ambiente. Eine Linie zieht sich durch die Räume: Alt ergänzt mit Neu. Vergangenheit mit Gegenwart wird somit Zukunft.

 

Wohnen wie ein Vogel ist in Meran möglich. Über den Baumwipfeln des "Meisters Hotel Irma" bietet die Suite im Baum den freien Blick auf die Texel Gruppe . Fünf bis 22 Meter über der Erde trohnt die Suite mit ihren 35m² Wohnfläche und 65m² Terrasse. Um keine Kastanie und Kiefer zu beschädigen, wurde das Haus mit dem ungewöhnlichen Ambiente durch insgesamt vier Bäume gebaut. Besonderheit: die Nächtigung unter freiem Himmel, denn aas Bett lässt sich einfach auf die Terrasse ziehen.

 

Den Bogen zwischen nachhaltigem Tourismus und luxuriösem Urlaub spannt das Palace Merano wunderbar. In einem Palasthotel von 1006 werden ärztlich begleitete Kuren für Gewichtsverlust, Stressabbau und Anti-Aging angeboten - inklusive "Biolight"-Küche, Bewegungsprogrammen und Spa-Anwendungen.

 

Urlaub für alle Sinne bietet auch die Naturresidence Dahoam mit Panoramablick auf Meran. Es verbindet harmonisch Natur und Komfort durch klare Linien und natürliche Materialen. Aktiver und passiver Gebrauch der Sonnenenergie, Regenwassernutzung, Verwendung des eigenen Holzes aus dem nahe gelegenen Wald und der Naturpool ohne Chemie zeugen von der energieeffizienten Philosophie. Das Haus ist zudem idealer Ausgangspunkt für Waalwegspagziergänge, Höhenwanderungen und Radtouren.

 

An die Slowfood-Bewegung der etwas anderen Art erinnen die zahlreichen Buschenschänke der Marke Roter Hahn. Hier kommen ausschließlich bodenständige Spezialitäten und handgemachte Produkte von bester Qualität auf den Tisch. Die Butter von der eigenen Alm, die Eier direkt aus dem Hühnerstall und für die Marmelade der Krapfen liefert der Marillenbaum neben dem Haus die Früchte. Gekocht wird nach den Rezepten der Mütter und Großmütter - auf jedem Hof ein bisschen anders.

 

Der Pionier Südtirols in Sachen Bio-Urlaub heißt Gerhard Tauber vom Taubers Vital Hotel in Kiens im Pustertal. Ihrem Versprechen von Vitalität, Ausgeglichenheit und Lebensfreude blieb das Haus stets treu und entwickelt sich seit 14 Jahren konsequent weiter. Die vier Elemente sind im Garten der Geomantie in einem besonderen Maßstab inszeniert, wobei das Element Wasser mit einem Naturbadeteich aufgegriffen wird.

 

Museum, Bahn und Bus mit einer Karte. Die museumobil Card vereint zwei Angebote, ein südtirolweit geltendes Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel und den Eintritt in rund 80 Südtiroler Museen.

Mit anderen teilen:

Informationen finden


Copyright Information

Social Networks


zurück Please update your Flash Player

This site makes use of the Adobe Flash Player 9 and Javascript.

The latest versions of browsers such as Firefox, Netscape or Internet Explorer usually have the Flash Player pre-installed. If your browser doesn't or has an older version of the player, you can download it here.

Please make sure you have Javascript turned on in the settings of your browser.

Get Adobe Flash Player
Click here if you're quite sure to have Flash 10 installed.

Südtirol Newsletter

  • Jeden Monat exklusiv die besten Urlaubsangebote
  • Rezeptideen vom Knödel bis zu Spaghetti
  • 4 x jährlich das Spezial: Die Südtiroler hautnah!

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen